Erstellt am: 06.03.2017, Autor: rk

Boeing offeriert MH-139 als Ersatz für UH-1N

Boeing MH-139

Boeing MH-139 (Foto: Boeing)

Der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing steigt mit dem MH-139 ins Rennen um einen Ersatz für den UH-1N ein.

Die US Air Force will ihre alten UH-1N Huey Helikopter mit einem neuen Hubschrauber ersetzen, Boeing offeriert den europäischen AW139 von Leonardo Helicopters in der amerikanisierten MH-139 Version. Das Angebot wurde am 1. März 2017 offiziell auf dem Air Force Air Force Association Air Warfare Symposium vorgestellt. Die Huey sind seit den 1970er Jahren im Einsatz und sollen mit bis zu 84 modernen Hubschraubern ersetzt werden. Die Ausschreibung soll offiziell im Sommer lanciert werden, eine Ersatzentscheidung soll im Herbst 2018 erfolgen und die ersten Hubschrauber könnten dann ab 2020 eingeführt werden.

Die AW139 ist ein mittelschwerer Transporthubscharuber für bis zu 15 Personen. Er wird von zwei Pratt & Whitney Canada PT6C-67C-Wellenturbinen angetrieben. Der Hauptrotor besteht aus fünf Rotorblättern, den Drehmomentausgleich übernimmt ein vierblätteriger Heckrotor. Der AW139 wird neben Europa auch in den USA gebaut. Die Montage des Hubschraubers erfolgt im US-Bundesstaat Pennsylvania, hier wurden bereits mehr als 250 AW139 fertiggestellt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top