Erstellt am: 08.02.2008, Autor: rk

Boeing kann weiter am EPX Programm arbeiten

Aeris

Die US-Navy genehmigt weitere 1,25 Millionen Dollar, damit Boeing ihr Konzept für das neue US-Navy Aufklärungsflugzeug verfeinern kann.

 

Die US-Navy will ihre EP-3 Flotte in Zukunft durch  neue Aufklärungs- und Zielzuweisungsflugzeug ersetzten. Im Rennen sind die Konzerne Lockheed Martin zusammen mit Northrop Grumman und Boeing. Beide Firmen verfügen über eine grosse Erfahrung in der Entwicklung von komplexen Überwachungsflugzeugen und deren Sensoren und Kommunikationseinrichtungen. Boeing kriegt nun weitere 1,25 Millionen Dollar, um die ersten Projektstudien zu verfeinern. Die Mittel müssen für die nächsten fünf Monate reichen. Boeing arbeitet mit dem Elektronik- und Kommunikationsspezialisten Argon ST zusammen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top