Erstellt am: 24.02.2008, Autor: rk

B-2 Bomber nach dem Start abgestürzt

B-2 Northrop Grumman

Gestern ist erstmals ein Northrop B-2 Bomber der US Air Force abgestürzt, der Unfall ereignete sich kurz nach dem Start in Guam.

 
Der Tarnkappenbomber startete mit drei weiteren Maschinen dieses Typs auf dem Luftwaffenstützpunkt Anderson, der auf der Pazifikinsel Guam liegt. Die Maschinen wollten nach vier Monaten Dienst im Pazifikraum auf das Festland der Vereinigten Staaten fliegen.
Laut Zeugenaussagen ist die Maschine kurz nach dem Start abgestürzt, eine dicke schwarze Rauchfahne stieg von der Unfallstelle himmelwärts.
Laut Aussagen der US Air Force konnten sich die Piloten mit dem Schleudersitz retten, sie seien wohl auf.
Nach unterschiedlichen Berechnungsarten kostet ein solcher Bomber zwischen 1,2 und 1,5 Milliarden US Dollar, das Bomber-Kommando der US Air Force hat nun noch 20 B-2 im Einsatz.
Die US Air Force verfügte, dass alle B-2 Flugzeuge vorläufig am Boden bleiben, bis erste Erkenntnisse über die Unfallursache vorliegen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top