Erstellt am: 04.04.2017, Autor: rk

Antonov An-132D absolviert Jungfernflug

Antonov An-132D

Antonov An-132D Jungfernflug (Foto: Antonov)

Am Freitag, den 31. März 2017, absolvierte der neue Antonov An-132D Transporter seinen erfolgreichen Erstflug.

Als Kapitän am Steuer war Antonov Testpiloten Victor Goncharov unterstütz wurde er dabei von Mohammed Ayash von der Taqnia Aeronautics Company aus Saudi Arabien. Als Copilot fungierte Testpilot Bohdan Zagoruyko. Mit dabei war auch der Flugtestingenieur Volodymyr Nesterenko. Der Flug dauerte laut Antonov 1 Stunde und 50 Minuten und verlief problemlos. Die Maschine startete auf dem Antonov Werkflugplatz Kiew-Schuljany und landete nach dem ersten Testflug auf dem internationalen Flughafen Kiew-Boryspil.

Bei der An-132D handelt es sich um eine Weiterentwicklung der bewährten An-32. Der zweimotorige Transporter mit Turbopropellerantrieb hat eine Ladekapazität von rund 9,2 Tonnen und reiht sich damit in die Kategorie der mittelschweren Transporter ein. Angetrieben wird die Maschine durch zwei Pratt & Whitney Canada PW150A Triebwerke, die auch in der Q400 verwendet werden. Die Avionik stammt von Honeywell und weitere wichtige Komponenten liefert Liebherr Aerospace bei. Das neue Transportflugzeug aus der Ukraine kann sowohl militärisch wie zivil genutzt werden.

An dem An-132D Programm sind neben Antonov auch das wissenschaftliche und technische Zivilluftfahrtzentrum König Abdulaziz (KACST) und die Firma Taqnia Aeronautics beteiligt. Die Partner aus Saudi Arabien sind zu 50 Prozent an dem neuen Transporter beteiligt.

Erstflug der An-132D

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top