Erstellt am: 11.12.2009, Autor: rk

Airbus A400M erfolgreicher Jungfernflug

CR Airbus Military, A400M First FlightDer militärische Grosstransporter von Airbus Military absolvierte heute, dem 11 Dezember 2009, seinen erfolgreichen Erstflug.

 
Bei strahlendem Sonnenschein startete der viermotorige Turboprop Militärtransporter um 10.15 zu seinem Jungfernflug. Unter dem Kommando von Edward Strongman stieg die sechsköpfige Besatzung mit der 44.000 PS starken Turbopropeller Maschine in gemütlich flachem Steigwinkel dem spanischen Winterhimmel entgegen. Während dem Testflug erreichte der Prototyp MSN001 eine Geschwindigkeit von 230 Konten (425 km/h), die Besatzung erflog bei dem ausführlichen Testflug, der 3 Stunden und 47 Minuten dauerte, bereits viele Flugtestparameter. Die Piloten waren mit dem Flugverhalten des Grosstransporters zufrieden, Ed Strongman erklärte nach der Landung: „Wir haben einen sehr erfolgreichen Erstflug erlebt – die Startleistung war überwältigend. Wir haben große Teile des zulässigen Flugbereichs (Flight Envelope) überprüft, und der Flug in einem optimal ausgelegten Cockpit mit bedienerfreundlichen Schnittstellen zu allen zivilen und militärischen Systemen war ein Vergnügen. Ich bin mir sicher, dass die Piloten unserer Kunden die A400M lieben werden – wir sind jedenfalls begeistert.“ Ignacio Lombo kommentierte: „Gleich vom ersten Moment des Fluges waren wir beeindruckt, wie leicht und einfach sich diese Maschine steuern ließ – auch wenn sich dies bereits im Simulator abgezeichnet hatte. Das Flugzeug, die Systeme und die Triebwerke haben alle eine höchst überzeugende Leistung geboten. Wir konnten das enorme Potenzial dieser grandiosen Maschine förmlich spüren. Für uns als Crew war es eine große Ehre, die A400M bei ihrem Erstflug stellvertretend für alle Programmbeteiligten fliegen zu dürfen.“

Bis Jahresmitte 2010 werden zusätzlich zur MSN 1 noch zwei weitere Testflugzeuge – MSN 2 und MSN 3 – gebaut, gefolgt von MSN 4, die zum Jahresende 2010 fertiggestellt wird. Eine fünfte Maschine wird 2011 in das Programm eingebracht. Rund 3.700 Testflugstunden werden mit dieser Flotte bis zur Auslieferung der ersten Maschine an die französische Luftwaffe Ende 2012 absolviert.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top