Erstellt am: 29.11.2012, Autor: bgro

flytouropa stellt Inlandsflüge ab Allgäu Airport ein

FlyTouropa

Der Billigflieger flytouropa stellt die im Juni 2012 gestarteten innerdeutschen Flugverbindungen von Memmingen nach Berlin und Hamburg ab dem 02. Dezember 2012 ein.

Leider hielt die konkrete Buchungslage nicht das, was im Vorfeld an Wünschen nach diesen Flügen geäußert wurde, teilt die Fluggesellschaft auf ihrer Webseite mit. Ein Grund der geringen Nachfrage nach Berlin-Flügen ist laut dem Unternehmen auch die verzögerte Inbetriebnahme des neuen Berliner Großflughafens, der ursprünglich angeflogen werden sollte. Berlin-Schönefeld wurde von Geschäftsreisenden als alternativer Flughafen nicht akzeptiert, wie es weiter heißt.
 
„Für uns kommt die Einstellung der innerdeutschen Flüge sehr überraschend.“ So kommentierte Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid die Entscheidung von flytouropa, ab 2. Dezember nicht mehr von Memmingen nach Hamburg und Berlin zu fliegen. „Wir haben sofort Gespräche aufgenommen“, betonte Ralf Schmid, „um eine möglichst nahtlose Übernahme der Flüge durch ein anderes Unternehmen zu ermöglichen.“
 
Gebuchte Fluggäste wurden zwischenzeitlich von flytouropa informiert. Ihnen wurden alternative Flugmöglichkeiten angeboten.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Singapore kauft weitere A380, Gulfstream G650 zugelassen, Emirates baut A380 Flotte aus, Rafale mit AESA Radar ausgeliefert, F-15 absolvierte vor 40 Jahren den Erstflug.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top