Erstellt am: 06.02.2008, Autor: rk

Zweitschlechtestes Jahr in der Pünktlichkeit für die U.S. Airlines

Chicago

Mehr als 26% der Inland Flüge waren im letzten Jahr verspätet oder wurden gestrichen, dies ist das 2. schlechteste Resultat der bisher belegten Jahre.

Analisten vermuten, dass die steigenden Passagierzahlen und der Trend zu kleineren Flugzeugen den Andrang verstärkt hätten und es deswegen am letzten Dienstag zu einer Blockade gekommen war, wie das U.S. Department of Transportation berichtet hatte. Schlimmer war es nur 2000, als mehr als 27% der Flüge verspätet waren. Nimmt man die Annullierungen aus diesen Berechnungen jedoch aus, war 2007 sogar das schlechteste Jahr seit Registrierungsbeginn. Die Spitze der etwas unehrenhaften Liste der unpünktlichsten Airlines führt die Atlantic Southeast Airlines, eine Tochterunternehmung der SkyWest Inc., mit 64.7% an. Am besten schnitt die Hawaiian Airlines ab, sie war in 93% aller Fälle pünktlich. Eine Besserung der Lage ist nicht in Sicht, weil die Gesellschaften auch weiterhin auf kleinere Flugzeuge setzen. Präsident Bush Jun. hat zwar zur Handlung aufgerufen, es gibt jedoch keinen wirklichen Konsens zwischen den Airlines und dem Flughafen, dem Kongress und der Administration, darüber, was zu tun wäre. Die Gewerkschaft der Air-Traffic Controller warnt vor einer Verschlechterung der Lage, wenn nicht mehr und besser bezahlte Fluglotsen eingestellt würden. Derweil setzen sich die Airlines und die Federal Aviation Administration (FAA) für den Kauf eines US$ 15 Milliarden satellitengestütztes Kontrollsystem ein.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top