Erstellt am: 04.02.2013, Autor: bgro

Zweites Halbjahr beflügelt Ergebnis von Air Astana

Air Astana

Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, hat im Geschäftsjahr 2012 einen Gewinn von 57,2 Millionen US-Dollar nach Steuern erwirtschaftet.

Dies entspricht zwar einem Minus von sieben Prozent zum Vorjahr, aber zugleich kletterte der Umsatz um 16 Prozent auf 870 Millionen US-Dollar, während die Kapazität um 14 Prozent ausgeweitet wurde. Die Airline nahm zwei Airbus 321, ein Airbus 320 sowie zwei Embraer 190 in die Flotte auf, die über Exportkredit-Finanzleasingverträge gekauft wurden, und stellte zudem alle Maschinen vom Typ Fokker 50 außer Dienst.
 
Peter Foster, President von Air Astana, erklärte: „Nach einem schwierigen ersten Halbjahr, in dem der Umsatz um mehr als 80 Prozent gefallen war, hat sich das gesamte Jahr doch noch positiver entwickelt, als zunächst angenommen. In der zweiten Hälfte des Jahres machten vor allem die Stärke der Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), die gute Auslastung der neuen Verbindungen nach China und Hongkong sowie die Treibstoffersparnis den Unterschied. Somit wurden die gestiegenen Kosten für Treibstoff ausgeglichen, obgleich die Margen gefallen sind. Wir erwarten für 2013 ebenfalls ein gemischtes Jahr mit weiterem Kostendruck, wenn die gegenwärtigen Märkte stabil bleiben.“
 
2012 erhielt Air Astana vier Sterne von der Service Rating Agentur Skytrax und wurde zur „Best Airline Central Asia and India“ gewählt. Air Astana ist die einzige Airline in Osteuropa und in der GUS, die mit vier Sternen gelistet ist.
 
Air Astana hat den regulären Flugbetrieb am 15. Mai 2002 mit damals drei NG Flugzeugen aufgenommen und verfügt gegenwärtig über ein Netzwerk von nahezu 60 internationalen und inländischen Routen, die über die Drehkreuze Almaty, Astana und Atyrau bedient werden. Die nationale Fluggesellschaft Kasachstans betreibt eine moderne Flotte, die westlichen Standards entspricht und aus zwei Boeing 767, fünf Boeing 757, zwölf Airbus A320/A321 und sechs Embraer 190 besteht.
 
Air Astana ist Mitglied der International Air Transport Association (IATA) und hat als erste Fluggesellschaft Kasachstans das EASA Part 145 Zertifikat zur Instandhaltung von Luftfahrzeugen erhalten. Im September 2011 hat Air Astana das dritte jährliche IATA Operational Safety Audit (IOSA) ohne jede Beanstandungen abgelegt.
 
Air Astana ist ein Joint Venture zwischen Kasachstans National Wealth Fund Samruk Kazyna und BAE Systems mit einem jeweiligen Aktienanteil von 51 und 49 Prozent.
 
Air Astana

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top