Erstellt am: 24.03.2022, Autor: ps

Wien nimmt Terminal 2 wieder in Betrieb

Flughafen Wien

Flughafen Wien (Foto: Flughafen Wien)

Der Flughafen Wien nimmt das Terminal 2 wieder in Betrieb und rechnet zum Sommerflugplan hin wieder mit mehr Verkehr.

Nach zwei Pandemiejahren nimmt der Flughafen Wien den Terminal 2 wieder in Betrieb – und schafft damit ein neues Reiseerlebnis für Passagiere: Der älteste Flughafen-Terminal wurde umfassend modernisiert und um neue Funktionen erweitert. Reisenden stehen ab 29. März 2022 eine moderne und sehr exklusive Lounge auf 2.400 m², neue Gastronomieangebote, eine zentrale Sicherheitskontrolle für B-, C- und D-Gates sowie zusätzliche Gepäckausgabebänder zur Verfügung. Der Flughafen nimmt damit die gesamte Terminalinfrastruktur wieder in Betrieb: Denn trotz der tragischen Ereignisse in der Ukraine und weiterhin dynamischen Pandemieentwicklung ist die Reiselust der Österreicherinnen und Österreicher größer denn je und der Wiener Airport erwartet deutlich steigende Passagierzahlen im Frühjahr/Sommer 2022. Bis zu 190 Flugziele in 60 Ländern werden im Sommer direkt ab Wien erreichbar sein. Im Rahmen einer Vorbesichtigung heute Mittwoch, 23.3.2022, konnten sich Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Wiens Bürgermeister Michael Ludwig gemeinsam mit den Flughafen Wien-Vorständen Julian Jäger und Günther Ofner von der eleganten neuen Terminalumgebung überzeugen.

„Der Flughafen ist ein unverzichtbares Drehkreuz für ganz Niederösterreich und hat diese Rolle auch während der Pandemie stets unter Beweis gestellt. Die Passagiereinschätzungen des Flughafens stimmen mich optimistisch, dass die Luftfahrt wieder zurückkommt und das schafft Arbeitsplätze und Wertschöpfung für Niederösterreich. Mit dem neugestalteten Terminal 2 schafft der Flughafen eine exzellente Aufenthaltsumgebung, die sich international sehen lassen kann. Darauf können wir in Niederösterreich stolz sein“, erklärt Mag. Johanna Mikl-Leitner, Landeshauptfrau von Niederösterreich.

„Wien ist nach wie vor, trotz Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie, eine beliebte Tourismusdestination und das beweisen die Nächtigungszahlen in Österreichs Hauptstadt. Der Flughafen Wien ist dafür als erster Eintrittspunkt für alle Flugreisenden eine wichtige Visitenkarte und dass sich die Schönheit der Wiener Kultur und Tradition sogar in der Neugestaltung des Terminal 2 wiederfindet, freut mich besonders. Der Flughafen Wien ist ein wichtiges Drehkreuz für den gesamten Wirtschafts- und Tourismusstandort Wien, aber auch für die gesamte Ostregion und darüber hinaus“, sagt Dr. Michael Ludwig, Bürgermeister der Stadt Wien.

„Trotz des schrecklichen Krieges gegen die Ukraine und der dynamischen COVID-19-Pandemieentwicklung erwarten wir am Flughafen Wien deutliche Passagierzuwächse im Frühjahr/Sommer 2022. Ich freue mich, dass wir als Flughafen unseren Reisenden ab dem 29. März 2022 mit dem neuen Terminal 2 und vor allem der neuen Vienna Lounge ein völlig neues Aufenthaltserlebnis bieten können. Der älteste Terminalbereich erstrahlt nun in neuem Glanz, in dem sich österreichische und Wiener Kultur widerspiegeln“, freut sich Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

„Auch in der Krise hat der Flughafen Wien in die Zukunft investiert und den ältesten Teil der Terminalinfrastruktur mit Kosten von rund € 62 Mio. umfassend modernisiert. Unserer Bauabteilung und allen Lieferanten ist es gemeinsam gelungen, trotz Herausforderungen durch Pandemie, Kurzarbeit und unsicherer Passagierentwicklung ein internationales Vorzeigeprojekt im Zeit- und Budgetrahmen umzusetzen. Ich freue mich, wenn sich Passagiere ab Ende März von diesem neuen Angebot selbst überzeugen können“, sagt Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Die neue „Vienna Lounge“: Exklusives Ambiente, Wiener Eleganz und heimische Kunst

Höhepunkt des neuen Terminal 2 ist die „Vienna Lounge“. Auf rund 2.400 m² lässt die neue Lounge keine Wünsche offen: Elegante Einrichtungsgestaltung mit Designelementen aus der Wiener Schule, bequeme und hochwertige Möbel und ein Panorama-Blick auf das Vorfeld schaffen ein helles und angenehmes Ambiente. Duschmöglichkeiten, Ruheräume und sogar ein abgetrennter großer Meetingraum mit Vorfeld-Blick bieten nützliche Services für Reisende. Für köstliche Kulinarik sorgt das renommierte Gastronomieunternehmen Donhauser. Besonders eindrucksvoll: In Kooperation mit dem Leopold Museum ist die gesamte Lounge mit hochwertigen Kunstdrucken von bekannten Werken großer heimischer Künstler wie Egon Schiele, Gustav Klimt und vielen mehr versehen – Reisende fühlen sich so in der „Vienna Lounge“ schon fast wie in Wien von seiner schönsten Seite.

Zentrale Sicherheitskontrolle, neue Gastronomieangebote und Gepäckausgabebänder

Eine wesentliche Neuerung im Terminal 2 ist die große zentrale Sicherheitskontrolle, einmal absolviert können Reisende bequem durch die Shopping- und Gastronomielandschaft flanieren, die neben den bekannten Marken Heinemann Duty Free, Swarovski, Juice Factory, CAPI, Lami und Convenience Shop ebenfalls mit Neuerungen aufwartet. So wurde das Bedien-Restaurant Zugvogel mit Blick auf das Flughafen-Vorfeld wiedereröffnet und in Kürze eröffnet ein Veganista/The LaLa-Store mit veganen Köstlichkeiten. Noch vor der Sicherheitskontrolle in der neuen lichtdurchfluteten Halle des Terminal 2 eröffnet auch die beliebte österreichische Gastronomiemarke Trzesniewski. Die Halle selbst zieren elegante Kristallluster des Wiener Traditionsunternehmens J & L Lobmeyr. Praktisch: Ankommenden Reisenden stehen vier neue Gepäckbänder gleich auf dem Weg zur Ankunftshalle zur Verfügung.

Pier Ost neu: Großzügige Gate-Bereiche und komfortable Aufenthaltsqualität

Auch der Pier Ost mit den D-Gates für Non-Schengen-Flüge wurde modernisiert: Die dezentralen Sicherheitskontrollen und Trennwände der vormals getrennten Gatebereiche wurden im Zuge der neuen zentralen Sicherheitskontrolle abgebaut. Passagieren stehen so weitläufige Aufenthaltsbereiche und hochwertige Shopping- und Gastronomieangebote zur Verfügung.

Ab 29. März 2022: Alle Abflugbereiche wieder für Passagiere geöffnet

Vor allem zu Ostern und im Sommer erwartet der Flughafen Wien mehr Passagiere: Bis zu 190 Flugziele in 60 Ländern werden heuer direkt ab Wien erreichbar sein, das entspricht fast dem Destinationsangebot von vor der COVID-19-Pandemie. Zur Vorbereitung auf einen reiseintensiven Sommer nimmt der Flughafen Wien rechtzeitig mit Start des Sommerflugplans den Terminal 2 wieder in Betrieb. Ab diesem Zeitpunkt stehen Passagieren mit dem Terminal 1, 2 und 3 wieder alle Abflugbereiche zur Verfügung.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top