Erstellt am: 18.02.2010, Autor: psen

WestJet will Kapazität vergrössern

WestJet

WestJet will trotz kleinerem Jahresgewinn 2009 ihre Kapazität im 2010 um neun bis zehn Prozent ausbauen.

Die Airline verbuchte im letzten Jahr einen Nettogewinn von US$94 Millionen, 45 Prozent weniger als 2008. Die Einnahmen gingen um 10,5 Prozent auf US$2,17 Milliarden zurück, während die Kosten um 8,4 Prozent auf US$1,9 Milliarden reduziert wurden konnten. Der Verkehr stieg um 0,8 Prozent auf 13,83 Milliarden RPMs an, begleitet von einer Zunahme der Kapazität um 2,6 Prozent auf 17,59 Milliarden ASMs. Daraus ergab sich eine Auslastung von 78,7 Prozent, minus 1,4 Prozentpunkte. Präsident und CEO Sean Durfy sagte, das vergangene Jahr habe zwar viele Herausforderungen bereit gehalten, doch der Low-Cost-Carrier habe sich während allen Quartalen in den schwarzen Zahlen halten können. 2010 wolle sie die Wachstumsrate der Kapazität wieder erhöhen. WestJet hat im vierten Quartal 2009 fünf 737NG entgegengenommen und eine weitere 737-800 in diesem Monat. Ihre Flotte besteht nun aus 87 Flugzeugen des Typs 737NG. Ende des laufenden Quartals will die Airline zusätzlich eine 737-700 aufnehmen, später noch drei weitere 737NGs. Mit den neuen Akquisitionen soll die Kapazität um neun bis zehn Prozent gesteigert werden können.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus arbeitet an der A380 Produktionsrate. Airbus A380 wird von Hornet über den Alpen abgefangen. FA-18, der erste richtige Mehrzweckjäger der US NAVY.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top