Erstellt am: 25.08.2009, Autor: rk

WestJet verschiebt Boeing 737 Lieferungen

CR JOD, WestJet Boeing 737

Die kanadische Fluggesellschaft WestJet sieht sich gezwungen zehn Boeing 737 später als geplant in ihre Flotte aufzunehmen.

Die Fluggesellschaft mit ihrer Hauptbasis in Calgary beabsichtigte bis Ende 2013 vierzig neue Boeing 737 in ihre Flotte aufzunehmen. Aus wirtschaftlichen Gründen konnte WestJet mit Boeing und der Leasinggesellschaft Aviation Capital Group die Auslieferung von zehn Flugzeugen verzögern. Nach dem neuen Auslieferungsplan werden sechs der Maschinen im 2014 und die letzten vier im 2015 übernommen. Heute betreibt die kanadische Tiefpreisgesellschaft 81 Flugzeuge, bis Ende 2013 wird die Gesellschaft zwischen 108 bis 111 Boeing 737 im Betrieb haben. Heute gab WestJet auch einen weiteren Auftrag über 14 zusätzliche Boeing 737 bekannt, bis 2016 will die Airline zwischen 112 bis 135 Flugzeuge betreiben.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Talsohle in den USA noch nicht erreicht. Cessna SkyCatcher bald zugelassen. Saudi Arabien kauft weitere Airbus Tanker. F-35, zweites Triebwerk darf weiterentwickelt werden. Grossbestellung für den Eurofighter Typhoon.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top