Erstellt am: 22.12.2011, Autor: rk

Weniger Unfalltode im Flugverkehr in der USA

Citabria Im 2010 kamen bei Flugzeugunfällen weniger Menschen ums Leben als ein Jahr zuvor, dies meldet die U.S. Amerikanische Transportsicherheitsbehörde NTSB.

Im nationalen Flugverkehr in den USA kamen im 2010 472 Menschen ums Leben, im 2009 waren es mit 523 leicht mehr. Die Hauptzahl der Flugunglückstoten musste die General Aviation mit 450 hinnehmen, im 2009 mussten in diesem Sektor 478 Menschen ihr Leben lassen. Im kommerziellen Linienverkehr hatte die USA lediglich zwei Verkehrstode zu beklagen, ein Jahr zuvor waren es 52. Die Lufttaxis mussten 17 Menschenleben beklagen, gleich viele wie im 2009. Zum Vergleich: Im Strassenverkehr verloren in den USA im 2010 32.885 Menschen ihr Leben, dies entspricht einer Abnahme von drei Prozent.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets in Flugerprobung. Gulfstream G650 mit provisorischer Zulassung. Gripen gewinnt Ausschreibung in der Schweiz. A340 Produktion wird eingestellt. Weitere Haarrisse bei der F-35.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top