Erstellt am: 16.02.2009, Autor: rk

Warnstreik bei Augsburg Airways

CR Augsburg Airways Q400

Die Vereinigung Cockpit hat seine Mitglieder bei der Fluggesellschaft Augsburg Airways heute, am 16. Februar 2009, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr zu befristeten Arbeitskampfmaßnahmen aufgerufen. Betroffen hierdurch sind Flüge an den Flughäfen München, Stuttgart, Nürnberg, Leipzig und Paderborn betroffen.

Die Tarifverhandlungen mit der Geschäftsführung von Augsburg Airways wurden am Vormittag ergebnislos abgebrochen, da kein abschlussfähiges Angebot von der Arbeitgeberseite vorgelegt worden war. Die Tarifkommission der Augsburg Airways Piloten hat nun die Einleitung einer Urabstimmung über unbefristete Streiks bei dem Vorstand der Vereinigung Cockpit beantragt. Seit dem ersten Verhandlungstermin im Januar 2009 konnten keine nennenswerten Verhandlungsfortschritte erzielt werden.
 
Augsburg Airways fliegt ausschließlich im Rahmen der Allianz „Lufthansa Regional“ für die Deutsche Lufthansa AG. Die Airline profitiert somit von den hervorragenden Lufthansa-Ergebnissen aus dem vergangenen Geschäftsjahr und kann auf einen stabilen und gewinnbringenden Betrieb verweisen. Die Gehälter der bei Augsburg Airways beschäftigten Piloten sind indes die niedrigsten in der Regional-Branche. Aus diesem Grund sollte es nach Auffassung der Vereinigung Cockpit eine Partizipation an den guten Ergebnis und zumindest eine Annäherung an das branchenübliche Niveau für die rund 140 Piloten bei Augsburg Airways geben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top