Erstellt am: 29.12.2008, Autor: psen

Virgin und easyJet nicht mehr im Rennen um Gatwick

Virgin AtlanticBeim Verkauf des Londoner Flughafens Gatwick zeichnen sich mittlerweile zwei potentielle Bieter ab.

Experten schätzen, dass sich Hochtief AirPort und Citigate Infrastructure, ein Konsortium bei dem unter anderen die Citigroup Bank beteiligt ist, ein Rennen um den Kauf des £2 Milliarden schweren Flughafen liefern werden. Involvierte Quellen gehen zwar davon aus, dass es noch weitere Bieter geben werde, gewisse Parteien seien jedoch nicht in der Lage, ein Angebot einzureichen. Unter anderem gelte dies auch für das Konsortium, dass von Virgin Atlantic und easyJet geleitet werden sollte. Die beiden Airlines wollten unabhängig Investoren finden, bemühen sich nun aber scheinbar um eine Allianz mit einem der anderen Interessenten. BAA erhoffte sich einen Verkaufspreis von £2 bis 2,5 Milliarden, sollten sich nur zwei Parteien bewerben, wird es jedoch schwierig sein, auf einen hohen Preis zu beharren. Analysten rechnen denn auch mit nicht mehr als £1,8 Milliarden. Der Deal soll bis im Sommer 2009 abgeschlossen sein.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top