Erstellt am: 27.09.2013, Autor: bgro

Virgin America meldet weniger Verkehr

Virgin America, Airbus A320

Virgin America meldet für den Monat August 2013 rückläufige Verkehrszahlen und eine verminderte Kapazität.

Die amerikanische Low Cost Airline musste im August 2013 verglichen mit dem Vorjahresaugust Federn lassen, die Nachfrage ging um 5,1 Prozent auf 913,162 Millionen verkaufte Sitzplatzmeilen zurück. Die Kapazität wurde gleichzeitig um 5,0 Prozent auf 1,110 Milliarden verfügbare Sitzplatzmeilen gekürzt. Die Auslastung blieb mit 82,2 Prozent praktisch gleich wie im Vorjahresaugust. Mit 590 Tausend Fluggästen stiegen bei Virgin America im Berichtmonat August 1,9 Prozent weniger Passagiere ein als im gleichen Vorjahresmonat.
 
In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres flogen mit der Airline 4,259 Millionen Passagiere, was einem Wachstum von 1,4 Prozent entspricht.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top