Erstellt am: 22.06.2021, Autor: ps

Viele Destinationen ab dem EuroAirport

Euroairport

Euroairport (Foto: Euroairport)

Der EuroAirport bedient diesen Sommer rund hundert Destinationen mit direkten Flügen und bietet damit ein abwechslungsreiches Ferienreiseprogramm.

Trotz einem vielfältigen Sommerflugangebot ist nicht alles so wie früher. Nach wie vor sind Reisebestimmungen in Kraft, die zusätzliche Kontrollen erfordern. Dies wird zwangsläufig zu längeren Wartezeiten an den Kontrollpunkten sowohl bei der Ausreise als auch bei der Einreise führen. Eine frühzeitige Anreise an den Flughafen ist deshalb dringend empfohlen.

Der EuroAirport geht davon aus, dass der Verkehr in den Ferienmonaten erheblich zunehmen wird. Mehr als 25 Airlines bieten diesen Sommer rund 100 Destinationen an. Trotz Lockerungen der Reiserestriktionen bestehen nach wie vor unterschiedlich hohe Anforderungen an die Kontrollerfordernisse aufgrund der Covid-Pandemie. Die staatlichen Auflagen sind in der Umsetzung anspruchsvoll, vor allem auf dem binationalen Flughafen Basel-Mulhouse. Ausserdem sind die Platzverhältnisse am EuroAirport begrenzt. Diese Punkte führen zu Wartezeiten, die vor der Corona-Krise in diesem Mass nicht zu verzeichnen waren. Der EuroAirport bittet die Reisenden um Verständnis.

Reiseerleichterungen für geimpfte Passagiere

Zahlreiche Länder Europas ermöglichen inzwischen geimpften Personen ohne zusätzlichen PCR- oder Antigentest zu reisen. Der EuroAirport koordiniert sich derzeit mit seinen Partnern vor Ort, um die Kontrollen für den Impfnachweis in Abstimmung mit den zuständigen Behörden umzusetzen.

PCR- und Antigen-Schnelltests im Terminal

Für Passagiere, welche einen negativen Covid-Test für die Reise benötigen, hat der EuroAirport ein leistungsfähiges Test-Center im Terminalgebäude eingerichtet. Es werden PCR-Tests (Resultate innerhalb von 90 Minuten bei PCR-Test «Flash» oder am selben Tag für PCR-Tests «Classic») sowie Antigen-Schnelltests (Resultate innert 15 Minuten) angeboten. Eine Reservation ist dringend empfohlen und kann bequem online auf der Webseite des EuroAirport vorgenommen werden. Die Testergebnisse entsprechen den internationalen Anforderungen für Flugreisen.

Sicheres Reisen am EuroAirport

Der EuroAirport bereitet derzeit mit seinen Partnerorganisationen alles Notwendige vor, um die polizeilichen und sanitarischen Anforderungen so optimal wie möglich umzusetzen. Aufgrund der besonderen Rechtsstellung des binationalen Flughafens werden grundsätzlich die französischen Gesundheitsregelungen am EuroAirport angewendet. Passagiere, welche über das Schweizer Bürgerrecht oder eine Aufenthaltsbewilligung für die Schweiz verfügen und in die Schweiz ein- bzw. ausreisen, sind von diesen französischen Regelungen ausgenommen. Für sie gelten die entsprechenden Schweizer Vorschriften.

Zur Trennung der Passagiere mit einem schweizerischen Aufenthaltstitel bedarf es bei der Ankunft einer Triage. Dies erfordert einen zeitlichen Zusatzaufwand. Passagiere, die in die Schweiz einreisen wollen, sind bereits vor der Einreise auf die gesundheitlichen Anforderungen geprüft worden und müssen am EuroAirport nicht mehr kontrolliert werden.

Alle Passagiere, die nach Frankreich einreisen wollen, unabhängig ihrer Nationalität, werden demgegenüber aufgefordert, ihr negatives Testresultat oder einen Impfnachweis vorzuweisen. Bei einreisenden Passagieren aus sogenannten «orangen» Risikoländern gemäss Liste der französischen Behörden wie zum Beispiel Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Nord-Mazedonien oder der Türkei, die über keinen Impfausweis verfügen, können die französischen Behörden zudem stichprobenweise Antigen-Schnelltests anordnen. All diese Kontrollen erfordern einen gewissen Zeitaufwand sowie Geduld und Verständnis der Reisenden.

Für Personen, die in Frankreich wohnhaft sind, gelten Flüge innerhalb von Kontinentalfrankreich ab und nach Basel-Mulhouse als «Inlandsflüge». In diesem Fall ist kein Test erforderlich (ausser für Korsika).

Wer reisen will, muss sich bewusst sein, dass es situationsbedingt jederzeit zu Anpassungen der staatlichen Reisebestimmungen kommen kann. Der Flughafen Basel-Mulhouse setzt alle reglementarischen Massnahmen derart um, damit ein möglichst sicherer und angenehmer Aufenthalt möglich ist. Sie erfolgen in den Bereichen «Abstand halten», «Passagierführung», «Beschriftungen», «Schutzmechanismen» sowie «Reinigung / Desinfektion».  Zudem wird laufend zusätzliches Personal angestellt, um die Passagierführung zu optimieren. S

Um ein möglichst entspanntes Reiseerlebnis zu genießen, wird den Passagieren dringend empfohlen rechtzeitig, das heißt mindestens drei Stunden vor Abflug, an den Flughafen anzureisen. Der EuroAirport wünscht allen Passagieren ein möglichst entspanntes und sicheres Reiseerlebnis!

EuroAirport

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top