Erstellt am: 24.09.2008, Autor: psen

Verhandlungen bei AUA eskalieren erneut

Austrian AirlinesDie Verhandlungen um die neuen Kollektivverträge für die Mitarbeiter der AUA sind erneut aus dem Ruder gelaufen.

Die Gewerkschaft hatte sich mit den vorgelegten Kollektivverträgen für die rund 3500 Mitarbeitenden der AUA nicht einverstanden erklärt. Für heute um 10 Uhr hat sie nun zu einer Betriebsversammlung in Wien aufgerufen, was jedoch keinen Einfluss auf den Flugbetrieb haben werde, wie versichert wurde. Die Arbeitnehmer verlangen eine Lohnerhöhung von rund 4 Prozent, die AUA bietet nur 3,7% und macht die Erhöhung von Änderungen im Schichtdienst abhängig. Die internen Diskussionen bedeuten eine zusätzliche Belastung in der Phase, in der die Staatsanteile der Airline eigentlich verkauft werden sollten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top