Erstellt am: 24.01.2022, Autor: ps

Vegane Gerichte bei Emirates

Emirates Airbus A380

Emirates Airbus A380 (Foto: Airbus)

Emirates verzeichnet im Veganuary einen Nachfrageanstieg nach pflanzlichen Gerichten an Bord.

Vegane Mahlzeiten gehören zu den am häufigsten bestellten Spezialmenüs an Bord von Emirates: Im Januar verzeichnet die Fluggesellschaft einen besonderen Anstieg der Nachfrage nach pflanzlichen Mahlzeiten. Auslöser dafür ist der Veganuary, eine weltweite Bewegung, die jedes Jahr im Januar zu einer pflanzlichen Ernährung aufruft. Im vergangenen Jahr servierte Emirates auf Flügen im Januar bis zu zehn Prozent mehr vegane Mahlzeiten als in den anderen Monaten. Und 2022 wird sich dieser Trend voraussichtlich wiederholen. Insgesamt servierte Emirates 2021 mehr als 113‘000 vegane Mahlzeiten.

Fluggäste, die sich schon länger vegan ernähren, sowie Gäste, die sich erstmals für den Veganuary entscheiden, können sich an Bord auf speziell zubereitete pflanzliche Mahlzeiten und Desserts freuen. Zum veganen Angebot von Emirates gehören über 170 Gerichte, die ein Team aus vielfach ausgezeichneten Köchen und Ernährungswissenschaftlern zusammengestellt hat. Getreu der Servicephilosophie, an Bord stets auch eine regional geprägte Küche anzubieten, serviert Emirates Gerichte aus der Abflug- oder Zielregion des jeweiligen Fluges.

Zu den angebotenen veganen Speisen gehören gegrillte Gemüsecrêpes mit Spinat und Tomaten-Concassée, mediterrane Gemüse-Ravioli sowie in der Tajine zubereitetes Gemüse mit Couscous. Vegane Desserts wie mit Karamell überbackener Reis und Kokoscreme oder Ananas mit Pomelo und Ingwer-Sirup runden das Angebot ab. Emirates bietet auch vegane Frühstücksvariationen wie Kokosnuss-Hafer-Chia-Pudding mit einem Kompott aus Mango und Passionsfrucht an. Passagiere in den Premium-Klassen erhalten pflanzliche Delikatessen auch in den Emirates Lounges in Dubai. In der First Class Lounge gibt es unter anderem vietnamesische Reispapierrollen mit einem mild gewürzten Dip oder den veganen Green Burger mit Rucolasalat. Passagiere in der Business Class können Taboulé mit Quinoa oder Gemüse mit einer weissen Bohnensuppe geniessen. Die Emirates-Lounges in Europa, Afrika, den USA und Asien bieten Gästen vor dem Abflug ebenfalls vegane Mahlzeiten. Weitere Informationen über die Gerichte an Bord gibt es unter folgendem Link.

Passagiere können ihre veganen Gerichte auf allen Emirates-Flügen und in allen Klassen bis 24 Stunden vor Abflug bestellen. Auf stark nachgefragten Strecken werden die pflanzlichen Gerichte auch auf den regulären Speisekarten angeboten.

Emirates Airlines

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top