Erstellt am: 18.10.2013, Autor: bgro

United mit weiterem Meilenstein bei Onboard W-Lan

United Airlines, Boeing 787 Dreamliner

United Airlines hat das 100. Flugzeug mit satelliten-basiertem W-Lan ausgestattet. Damit können noch mehr Fluggäste während ihrer Zeit an Bord erreichbar bleiben.

United bietet satelliten-basiertes W-Lan auf mehr Langstreckenflügen als jede andere US-Airline und ermöglicht es den Kunden, sich während des Fluges über ihre persönlichen Geräte mit dem Internet zu verbinden und so produktiv zu bleiben.
United stattet ungefähr 30 Flugzeuge pro Monat mit der W-Lan Technologie aus und wird bis Ende 2013 voraussichtlich 200 Maschinen mit diesem Service versehen. Die Airline verfügt derzeit über 13 Boeing 747 mit satelliten-basiertem W-Lan, die auf internationalen Routen von und nach San Francisco, dem wichtigsten US-Drehkreuz im Pazifik-Verkehr, sowie auf Verbindungen von und nach Los Angeles eingesetzt werden.
In über der Hälfte der Airbus Flotten A319 und A320, die im nordamerikanischen Markt zum Einsatz kommen, offeriert United ebenfalls satelliten-basiertes W-Lan. In der gesamten Boeing 757 transkontinentalen „p.s. Premium Service“ Flotte, die zwischen New York Kennedy und Los Angeles sowie San Francisco verkehrt, werden die Internet-Verbindungen über ein „air-to-ground“-Verfahren ermöglicht..
„United verbessert das Flugerlebnis an Bord und bietet immer mehr Passagieren die Möglichkeit, unterwegs erreichbar zu bleiben, egal ob sie innerhalb Amerikas oder international verreisen“, so Jeff Foland, Executive Vice President of Marketing, Technology and Strategy. „Der Ausbau des satelliten-basierten W-Lans unterstreicht unser Bestreben, den Kunden besondere Erlebnisse zu verschaffen, die sie von einer der führenden Airlines der Welt erwarten.“
Umfassendes Unterhaltungsangebot an Bord
Aktuell bietet United Live-Fernsehen in 200 Flugzeugen an, die ebenfalls mit satelliten-basiertem W-Lan ausgestattet werden sollen. Die Fluggesellschaft rechnet damit, die erste Boeing 737 mit Ka-band Satelliten Technologie noch in diesem Herbst in Betrieb zu nehmen.
Zusätzlich beginnt United im Herbst 2013 mit der Einführung von W-Lan fähigem „Wireless Entertainment“, das bis Mitte 2014 in mehr als 200 Flugzeugen eingebaut werden soll – darunter in Maschinen des Typs Airbus A319 und A320 sowie in die Boeing 747 und weitere. Diese neue Möglichkeit stellt den Passagieren ein On-Demand Programm aus einer Bibliothek von Filmen und TV-Shows zur Verfügung. Die ausgestatteten Flugzeuge werden somit mehr als 150 Filme und nahezu 200 Fernsehserien über das kabellose Netzwerk bereit stellen. Kunden können dann mit elektronischen Geräten wie Laptop, Smartphone und Tablet PC auf dieses Entertainment System zugreifen.
United Airlines

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top