Erstellt am: 30.01.2012, Autor: bgro

United mit solidem Jahresgewinn

United Airlines, Boeing 777

United Airlines erwirtschaftete im vierten Quartal 2011 einen Nettoverlust von 138 Millionen US Dollar, im vierten Quartal 2010 waren es noch 325 Millionen US Dollar. Für das ganze Jahr 2011 gibt United einen Nettogewinn von 840 Millionen US Dollar bekannt.

Im vierten Quartal 2011 stieg der Umsatz um 5,5 Prozent auf 8,928 Milliarden US Dollar, die Kosten stiegen im gleichen Zeitraum um 3,9 Prozent auf 8,883 Milliarden US Dollar, auch United Airlines litt an den hohen Treibstoffkosten, die sich gegenüber dem vierten Quartal 2010 um 26,3 Prozent auf 3,105 Milliarden US Dollar verteuerten. Unter dem Strich blieb im Q4 ein kleiner operativer Gewinn von 45 Millionen US Dollar, ein Jahr zuvor resultierte hier noch ein Verlust von 82 Millionen US Dollar. Der operative Jahresumsatz stieg bei United Airlines um 8,8 Prozent auf 37,110 Milliarden US Dollar, die operativen Kosten wuchsen um 9,6 Prozent auf 35,288 Milliarden US Dollar, daraus errechnet sich ein operativer Jahresgewinn von 1,822 Milliarden US Dollar, gegenüber dem 2010 waren dies 5,1 Prozentpunkte weniger. Die Cash Reserven gibt United mit 8,3 Milliarden US Dollar an. Mit United Airlines flogen im 2011 mit 141,799 Millionen Fluggästen 2,6 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A380 Produktions Ramp-Up gelungen. Japan wählt F-35A, Dreamliner ZA001 geht in Pension. F-22 Produktion geht dem Ende entgegen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top