Erstellt am: 15.10.2021, Autor: ps

United baut Deutschlandflüge aus

Boeing 787 Dreamliner (Foto: United Airlines)

Boeing 787 Dreamliner (Foto: United Airlines)

United Airlines baut das Angebot ab Deutschland weiter aus und kündigt zwei neue Destinationen an.

United Airlines kündigte zwei neue Nonstop-Verbindungen ab Deutschland an: Ab 7. Mai 2022 fliegt United täglich von Berlin nach Washington, DC (saisonal) sowie ab 24. April 2022 täglich von München nach Denver (ganzjährig). Beide neuen Flüge stehen noch unter dem Vorbehalt der Regierungsgenehmigung. Darüber hinaus wird United ebenfalls ab 24. April 2022 die Frequenz auf der Strecke von Frankfurt nach New York/Newark von einem auf zwei Flüge pro Tag verdoppeln.

Die neuen Flüge von Berlin nach Washington, DC erweitern das bestehende Angebot in die US-Hauptstadt, die United derzeit schon ab Frankfurt und München bedient. Darüber hinaus wird die Airline am 5. März 2022 die Flüge zwischen Berlin und New York/Newark wieder aufnehmen. United ist die einzige Airline, die ab Berlin Nonstop-Flüge in die USA anbietet.

Mit dem neuen täglichen Flug von München nach Denver ergänzt United das bestehende Denver-Angebot ab Frankfurt. United ist außerdem die einzige Airline, die Transatlantikflüge nach Denver offeriert.

Uniteds Sommerflugplan 2022 ab Deutschland umfasst somit Flüge von Frankfurt, München und Berlin zu den US-Drehkreuzen der Airline in New York/Newark, Chicago, Washington/Dulles, Houston, Denver und San Francisco. Mit den voraussichtlich 18 Flügen pro Tag ist der Flugplan zwischen Deutschland und den USA auch deutlich umfassender als bei jeder anderen US-Fluggesellschaft.

Größte Expansion auf dem Transatlantik in der Geschichte von United

Die neuen Flüge ab Deutschland sind Teil des größten Streckenausbaus auf dem Transatlantik in der Geschichte von United. Diese Expansion umfasst insgesamt zehn neue Verbindungen sowie die fünf neuen Ziele Amman/Jordanien, Bergen/Norwegen, Azoren/Portugal, Mallorca/Spanien und Teneriffa/Spanien. Diese fünf Destinationen, die United ab Frühjahr 2022 bedienen will, fliegt gegenwärtig keine andere nordamerikanische Fluglinie an. Zusätzlich ergänzen im kommenden Jahr ganz neue Verbindungen nach Berlin, Dublin, Mailand, München und Rom das Angebot, während die Airline darüber hinaus sieben Strecken nach Bangalore, Frankfurt, Tokio Haneda, Nizza und Zürich wieder ins Programm nimmt, die pandemiebedingt ausgesetzt waren (alle Flüge vorbehaltlich Regierungsgenehmigung).

„Wir sehen der Erholung des internationalen Reiseverkehrs mit großer Freude entgegen und wollen unser globales Netzwerk mit neuen Verbindungen noch attraktiver gestalten“, sagte Patrick Quayle, Senior Vice President International Network and Alliances von United.

„Wir freuen uns sehr, diese wegweisende Expansion unseres Streckennetzes ab Deutschland ankündigen zu können, zumal wir unsere Marktposition, wonach wir mehr Flüge als jede andere US-Airline aus Deutschland anbieten, zusätzlich festigen“, erläuterte Marcel Fuchs, Managing Director International Sales von United. „Die neuen Verbindungen stärken unser internationales Netzwerk und vergrößern für unsere Kunden aus dem deutschsprachigen Raum die Reisemöglichkeiten, auch dank der zahlreichen Ziele, die sie mit nur einem Stopp auf dem amerikanischen Kontinent erreichen können.“

Auf der neuen Verbindung zwischen Berlin und dem Drehkreuz Washington, DC setzt United Flugzeuge vom Typ Boeing 767-400 mit 39 United Polaris® Lie-Flat-Business-Class-Sitzen, 70 Plätzen in Economy Plus® sowie 131 in der regulären Economy ein.

Die wieder aufgenommene Strecke von Berlin nach New York/Newark bedient United mit Flugzeugen vom Typ Boeing 767-300 mit 30 United Polaris® Lie-Flat-Business-Class-Sitzen, 49 Sitzen in Economy Plus® sowie 135 in der regulären Economy.

Für die neuen Flüge von München nach Denver nutzt United Boeing 787-9 Dreamliner mit 48 United Polaris® Lie-Flat-Business-Class-Sitzen, 88 Sitzen in Economy Plus® sowie 116 United Economy.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top