Erstellt am: 26.10.2012, Autor: bgro

United Airlines mit minimalem Gewinn

United Airlines

United Airlines konnte im dritten Quartal 2012 einen Nettogewinn von 6 Millionen US Dollar einfliegen, das waren 547 Millionen weniger als im dritten Quartal 2011. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres resultierte ein Nettoverlust von 103 Millionen US Dollar.

Der Umsatz schrumpfte im dritten Quartal um 2,6 Prozentpunkte auf 9,909 Milliarden US Dollar. Die Aufwendungen verteuerten sich um 5,1 Prozentpunkte auf 9,709 Milliarden US Dollar. Den Betriebsgewinn aus dem operativen Fluggeschäft gibt die Fluggesellschaft aus Chicago mit 200 Millionen US Dollar an, das waren 735 Millionen weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Treibstoffausgaben sind um einen Prozentpunkt auf 3,406 Milliarden US Dollar angestiegen, dies führte zu dem schlechten Resultat, denn viele andere US Airlines hatten im dritten Quartal 2012 tiefere Ausgaben für den Treibstoff als ein Jahr zuvor. Auch Sonderzahlungen an die Piloten machten der Airline im dritten Quartal zu schaffen, hier mussten zusätzliche 454 Millionen US Dollar ausgegeben werden. United endet das dritte Quartal mit einer soliden Liquidität von 7,2 Milliarden US Dollar.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top