Erstellt am: 15.02.2008, Autor: rk

United Airlines in intensiven Verhandlungen mit Continental Airlines

Continental

Die United Airlines sei bereit, den Deal mit Continental Airlines sofort abzuschliessen, wenn Delta und Northwest Airlines fusionieren sollten.
 
Gleichzeitig schliesst United nicht aus, einen Zusammenschluss mit Delta zu verfolgen, wenn diese ihre Differenzen mit der Northwest nicht überwinden kann. Durch diese weitere Möglichkeit erhöht sich der Einfluss in den Verhandlungen mit den beiden Airlines. Delta liess in Gesprächen mit der United jedoch klar durchscheinen, dass weiterhin die Northwest der favorisierte Partner sei. Seit Jahren dauern die Gespräche um Fusionierungen zwischen den drei Airlines nun an, stets wurde eine Umsetzung durch interne Differenzen verunmöglicht. Diese Schwierigkeiten seien nun aus dem Weg geräumt worden: CEO der Continental Larry Kellner und sein Management-Team sollen die fusionierte Airline führen, während der CEO der United, Glenn Tilton einen Sitz in dieser Einheit erhalten würde. Die Frage, in welcher Stadt die neue Gesellschaft stationiert werden wird, solle später behandelt werden. Prinzipiell würde die Continental gerne unabhängig bleiben, wenn die anderen Major Airlines jedoch zusammenspannen, werde sie mit einer Reaktion nicht auf sich warten lassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top