Erstellt am: 30.12.2008, Autor: rk

United Airlines Piloten unzufrieden mit ihrer Führung

CR Team SpottIt

Die Flugzeugführer von United Airlines prangern seit längerem ihren Geschäftsführer als unfähigsten Airline Manager an. Sie fordern erneut seinen Rücktritt.

CEO Glenn Tilton hat unter seinen Piloten einen harten Stand. Die Flugzeugführer von United attestieren ihrem Management unter Glenn Tilton Führungsschwäche und ein mangelndes Auge, um die Fluggesellschaft visionär in die Zukunft zu führen. Sie weisen erneut auf die grosse Unzufriedenheit der Mitarbeiter von United Airlines hin und führen dies auf die ungenügenden Qualitäten seitens Managements zurück. Dem Geschäftführer wird der Vorwurf gemacht, dass er für die hohen Verluste der letzten Quartale verantwortlich sei, weil er als ehemaliger Fachmann in der Ölindustrie, die hohen Rohstoffpreise nicht frühzeitig erkannt hätte und dementsprechend die Preise nicht auf die richtige Seite angebunden hätte. Um diese Fehler auszubügeln, würden nun die Kunden und das Personal von United Airlines zur Kasse gebeten. Die Pilotengewerkschaft ruft die obersten Chefs zum Rücktritt auf, um United Airlines durch ein neues Team zu alter Stärke zurückzuführen.
 
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top