Erstellt am: 27.10.2009, Autor: jkla

Unfallzwischenbericht von AF447 wird im Dezember erwartet

CR Air France, A330

Am Montag gab das französische Büro zur Klärung von Flugunfällen bekannt, dass im Dezember ein Zwischenbericht über den Absturz des Air nFrance Airbus A330 erscheinen soll.

Am ersten Juni 2009 stürzte ein Flugzeug der französischen Fluggesellschaft Air France vom Typ Airbus A330 aus bisher noch ungeklärten Gründen über dem Südatlantik ab. Dabei fanden 228 Menschen den Tod. Laut Jean-Paul Troadec, neuer Vorgesetzter der französischen Flugunfallkommission BEA, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine genauen Informationen über das Geschehen im Cockpit zur Zeit des Unfalls. Der Unfallbericht wird sowohl Details zur meteorologischen Situation am Tag des Unfalls, als auch zu den automatisch abgeschickten Meldungen des Bordcomputers bekannt geben. Die Suche nach weiteren Wrackteilen und den verschollenen Insassen soll Anfang 2010 von der Marine fortgeführt werden, sofern die technischen und finanziellen Voraussetzungen dafür geschaffen worden sind. Bis jetzt wurde das Suchgebiet auf die Gösse der Schweiz eingegrenzt. Die USA, Brasilien, Großbritannien, Deutschland und Russland bieten finanzielle Unterstützung im Wert von 10 bis 20 Millionen Euro an.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top