Erstellt am: 15.01.2009, Autor: psen

US DOT macht Druck auf Airlines am Flughafen La Guardia

La Guardia, New YorkDas US Verkehrsdepartement hat den Airlines am New Yorker Flughafen La Guardia eine Frist gesetzt, zu entscheiden, auf welche Slots sie verzichten wollen.

Bis zum 2. Februar müssen die Fluggesellschaften mitgeteilt haben, welche Slots sie freiwillig abgeben. Ziel dieser Aktion ist es, die Zahl der planmässigen Operationen von durchschnittlich 75 pro Stunde auf 71 zu reduzieren, dies während der Zeit vom 31. Mai bis zum 24. Oktober. Der Vorschlag dazu kam letzten Monat, nachdem das US Berufungsgericht dem Versuch des DOT, die Slots an einer Auktion zu verhöckern, Einhalt geboten hatte. Airlines, die bis zum 2. Februar auf ihre Slots verzichten, werden bei künftigen Kürzungen bevorzugt behandelt. Von der Kürzung der Flüge auf 71 pro Stunde erhofft sich DOT um 41 Prozent weniger Verspätungen und Ersparnisse von rund US$ 178 Millionen pro Jahr.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top