Erstellt am: 25.11.2009, Autor: psen

US Airways verschiebt Airbus Lieferungen

US Airways Airbus A330

US Airways hat gestern bekannt gegeben, dass sie 54 ihrer 72 bestellten und für 2010-2012 erwarteten Airbus Flugzeuge erst später in ihre Flotte aufnehmen will.

Unter anderem verschiebt die Airline die Lieferung von 46 A320 und acht A330, ausserdem will sie die Lancierung ihres A350 Angebots erst 2017 statt 2015 realisieren. Durch die Umdisponierung will US Airways in den nächsten drei Jahren rund US$2,5 Milliarden einsparen. CFO Derek Kerr sagte, die Airline werde im nächsten Jahr zwei A320 und zwei A330 in ihre Flotte aufnehmen, sowie zusätzlich 24 A320 in den Jahren 2011 und 2012. US Airways hat noch andere strategische Schritte vorgenommen, um ihre Bilanz zu verbessern, wie den massiven New York LaGuardia/Washington National Slot-Tausch mit Delta Air Lines. Vorsitzender und CEO Doug Parker glaubt, US Airways sei jetzt gut positioniert, um alle Vorteile aus der sich erholenden Wirtschaft ziehen zu können.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Rolls Royce Trent 900 Triebwerk soll effizienter werden. Tiger Teilersatz, alle drei Kampfflugzeugproduzenten haben nachgebessertes Angebot abgegeben. Airbus A330-200F Frachter absolvierte Jungfernflug.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top