Erstellt am: 15.08.2008, Autor: rk

US Airways holt sich frisches Eigenkapital

CR Team SpottIt

Die amerikanische Fluggesellschaft US Airways versorgt sich über den Kapitalmarkt mit 179 Millionen US Dollar.

Die Fluggesellschaft konnte 21,85 Millionen Aktien zu einem Preis von 8,5 US Dollar bei Merrill Lynch als Hauptabnehmer platzieren. Die Unternehmung galt unter den Börsianern als Risikokandidat für Chapter 11, falls die Ölpreise weiterhin im Hoch verharrt wären. Als Mitte Juli das Fass bei 150 US Dollar notierte, hatte die Aktie von US Airways noch einen Wert von 1,45 US Dollar, jetzt wo sich der Ölpreis nach unten korrigiert hat und bei etwa 115 US Dollar notiert, erholte sich die Aktie wieder auf über 8 US Dollar.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top