Erstellt am: 29.02.2012, Autor: bgro

US Airways fliegt Gewinn ein

US AirwaysUS Airways konnte im Geschäftsjahr 2011 einen Nettogewinn von 71 Millionen US Dollar bekannt geben, im Vorjahr wies die Airline noch einen Nettogewinn von 502 Millionen US Dollar aus.

Im vierten Quartal erwirtschaftete US Airways bei einem Umsatz von 2,504 Milliarden USD einen operativen Gewinn von 108 Millionen USD, gegenüber dem vierten Quartal 2010 kommt dies einer Verbesserung von drei Prozentpunkten gleich. Der Jahresumsatz stieg um 9,6 Prozentpunkte auf 13,055 Milliarden USD, die Kosten stiegen um 13,5 Prozentpunkte auf 12,629 Milliarden US Dollar. Der operative Gewinn verschlechterte sich um 45,4 Prozent auf 426 Millionen USD. Als Hauptkostentreiber galt im 2011 der Kerosinpreis, hier musste US Airways mit 1,056 Milliarden US Dollar eine Verteuerung von 37,4 Prozent hinnehmen. Der durchschnittliche Ertrag pro abgeflogener Sitzplatzmeile konnte um 9,6 Prozentpunkte auf 11,71 Cents verbessert werden. Mit US Airways flogen im Berichtsjahr 2011 52,959 Millionen Passagiere, das waren 2,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top