Erstellt am: 25.11.2009, Autor: psen

US Airlines erstmals gebüsst

ExpressJet

Die amerikanische Regierung hat zum ersten Mal Strafen gegen Airlines ausgesprochen, die ihre Passagiere während mehrerer Stunden im Flugzeug festhielten.

Continental Airlines und ihre ExpressJet Tochtergesellschaft wurden zu einer Strafe von US$100.000 verurteilt, nachdem sie am 8. August 2009 in Minnesota gestrandet waren und ihre Passagiere während sechs Stunden nicht von Board liessen. Mesaba Airlines, eine Einheit von Delta Air Lines, erhielt eine Busse von US$75.000 für dasselbe Vergehen. Die Behörden bezichtigten alle drei Airlines der Gesetzesbrechung durch unfaire und despektierliche Handlungen. 47 Passagiere waren über Nacht an Board eines Continental Express Flugzeugen festgehalten worden, das von Houston nach Minneapolis wollte, aber wegen schlechten Wetters nach Rochester Airport umgeleitet wurde. Mesaba ihrerseits weigerte sich, die Passagiere von Bord ihrer Maschine gehen zu lassen, weil am Terminal kein Sicherheitspersonal im Einsatz war.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top