Erstellt am: 21.01.2013, Autor: bgro

UPS wird TNT Express nicht übernehmen

UPS, Boeing 767

Der US amerikanische Express Frachtdienst UPS arbeitete seit längerem an der Übernahme von TNT Express, jetzt wurde die Übernahme abgeblasen.

Der amerikanische Logistikkonzern United Parcel Service (UPS) hat am 14. Januar 2013 den Verzicht auf die geplante, rund 5,2 Milliarden Euro teure Übernahme des niederländischen Frachtdienstes TNT Express angekündigt. Der grosse Frachtdienst aus den USA  begründete diesen Schritt damit, dass die europäischen Wettbewerbshüter an einem Entscheid für ein Verbot der Transaktion arbeite. Formell zurückziehen will der Konzern das im März 2012 lancierte freundliche Übernahmeangebot jedoch erst, nachdem Brüssel das Verbot ausgesprochen habe. UPS wird der niederländischen TNT Express vertragsgemäss eine Entschädigung von 200 Millionen Euro zahlen.
 
TNT Express ist mit einem Anteil von 18 Prozent der grösste Luftfrachtpaketdienst in Europa und gehörte zur holländischen Post, welche die Gesellschaft Mitte 2011 wegen hohen Verlusten von dem Postdienst abspaltete und veräussern möchte.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top