Erstellt am: 26.10.2009, Autor: psen

UPS mit Gewinneinbruch

UPS Boeing 767

UPS hat einen Quartalsgewinn von US$549 Millionen verbucht, dies entspricht einer Verschlechterung von 43,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Vorsitzender und CEO Scott Davis sieht sich durch die leichte Erholung des Marktes ermutigt, weist aber gleichzeitig darauf hin, dass es noch ein weiter Weg zum früheren Status sei. Das täglich verarbeitete internationale Packetvolumen stieg im dritten Quartal um vier Prozent an, doch das durchschnittliche Einkommen pro Stück sank um 21 Prozent auf US$17,97. Der Umsatz aus den internationalen Packetauslieferungen fiel um 17,9 Prozent auf US$2,42 Milliarden, während der Gesamtumsatz für das dritte Quartal um 14,9 Prozent auf US$11,15 Milliarden schrumpfte. Der Aufwand nahm um 10,9 Prozent ab und lag noch bei US$10,22 Milliarden, woraus sich ein Betriebsgewinn von US$929 Millionen ergab.
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top