Erstellt am: 11.01.2010, Autor: psen

UPS kürzt 1.800 Stellen

UPS

UPS will ihr US Inland Management restrukturieren, was den Abbau von 1.800 Kader- und Administrationsstellen mit sich bringen könnte.

Der Lieferdienstriese sagte, er wolle das US-Netz ab April in drei Regionen aufteilen anstatt, wie aktuell, in fünf. 1.100 der zu entlassenen Mitarbeiter werde ein Freiwilliges-Abgangs-Packet offeriert. Vorsitzdener und CEO Scott Davis sagte, die neue Struktur und ein kleineres Management werde es UPS erlauben, sich auf ein rentables Wachstum zu konzentrieren. Am Freitag gab CFO Kurt Kuehn bekannt, dass die Einnahmen im vierten Quartal höher als erwartet ausfallen werden, dies als Folge der besseren Resultate sowohl im Inland- als auch im Auslandgeschäft. Die detaillierten Zahlen will die Firma am 2. Februar 2010 bekannt geben.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Qantas übernimmt fünften Airbus A380. Bodenbildung im Internationalen Luftverkehr. Erstflug Boeing 787 Dreamliner.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top