Erstellt am: 26.01.2009, Autor: psen

UFO will weitere Warnstreiks

UFO LufthansaDie Gewerkschaft Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) der Lufthansa will ihre Mitglieder zu weiteren Streiks animieren.

Bereits am Freitag hatte die UFO zu einem dreistündigen Warnstreik aufgerufen. Obwohl schätzungsweise vier- bis sechhundert Angestellte ihre Arbeit ruhen liessen, hatte der Unterbruch gemäss Aussagen der Flugbegleiter Gewerkschaft nicht zum gewünschten Effekt geführt. Deshalb müssten nun weitere Warnstreiks folgen, so Joachim Müller, Leiter Tarifpolitik und Recht der UFO. Bei der Gewerkschafte denke man auch über unbefristete Streikmassnahmen nach, dazu sei aber die Zustimmung aller Mitglieder notwendig. Die Leitung der Deutschen Lufthansa hat den Angestellten bisland kein neues Angebot gemacht. Sie schätzt auch die Zahl der am Streik Beteiligten auf nur 100 Personen. Die Gewerkschaft will erst wieder an den Verhandlungstisch treten, wenn die Lufthansa ein besseres Angebot als die vorgeschlagene Lohnerhöhung von rund zehn Prozent macht.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top