Erstellt am: 02.03.2012, Autor: bgro

Treibstoffzuschlag auch bei Peoples Viennaline

Peoples Viennaline, Embraer E-JetDie Rohöl- und Kerosinpreise sind seit Jahresbeginn um über 20 Prozent gestiegen. Dies hat nun Auswirkungen auf die Flugpreise. Wie die andere Unternehmen, die den Bodensee mit Wien verbinden, wird auch die Peoples Viennaline ab 15. März 2012 einen Treibstoffzuschlag in Rechnung stellen.

Der Treibstoffzuschlag wird mit 4 Euro pro Person und Strecke zu Buche schlagen.  „Peoples ist bekannt für seine faire Preispolitik. Wir stehen weder für Kampfpreise und Lockangebote noch für überhöhte Tarife, sondern orientieren uns immer an den Rahmenbedingungen, die wir in der Realität vorfinden“, sieht Geschäftsführer Armin Unternährer die Anpassung als Abbild der wirtschaftlichen Gegebenheiten.

Den bewährten Weg mit hoher Qualität und einem umfassenden Service werde man konsequent weiterverfolgen und ausbauen. Was am Markt allem Anschein nach sehr gut ankommt: Aktuell vertrauen bereits mehr als 50 Prozent der Passagiere auf der Strecke Altenrhein-Wien auf Peoples.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top