Erstellt am: 14.02.2017, Autor: js

Transavia richtet sich in München neu aus

Transavia Boeing 737

Transavia Boeing 737 (Foto: Transavia)

Ab Ende Oktober 2017 wird sich Transavia bei ihrem Engagement in Deutschland auf Nonstop-Flugverbindungen in ihren Heimatmarkt die Niederlande konzentrieren.

Flüge des aktuellen Sommerflugplans (bis einschließlich 31. Oktober 2017) sowie bereits gebuchte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Bis Herbst wird Transavia auch weiterhin bis zu vier Flugzeuge am Münchner Flughafen stationiert haben und attraktive Städte- und Urlaubsziele in Europa, Nordafrika und Israel ab 35 Euro anbieten. Zum Winterflugplan schließt Transavia die Basis im Erdinger Moos und konzentriert sich ab München auf Flüge nach Amsterdam sowie nach Eindhoven.

„Es war schon immer Teil unserer DNA, neue Möglichkeiten zu erkennen und zu analysieren. Aus diesem Grund eröffneten wir vor zwölf Monaten eine neue Transavia-Basis in München, wo unsere in Bayern bislang unbekannte Marke herzlich aufgenommen wurde. Unsere Pünktlichkeitswerte waren vom ersten Tag an herausragend und mehr als 90 Prozent der Gäste, die bereits mit Transavia ab München geflogen sind, empfehlen uns gemäß unserer Bordbefragungen weiter,“ so Mattijs ten Brink, Managing Director von Transavia.

„Gleichzeitig müssen wir aber unser Geschäftsmodell kontinuierlich den Marktgegebenheiten anpassen. Wir haben nun entschieden, unsere Strategie zu ändern und uns auf Wachstum innerhalb unseres Heimatmarktes zu konzentrieren. Deshalb und aufgrund der sorgfältig ausgewerteten Profitabilitätsaussichten ist eine Basis in München nicht länger Teil dieser Strategie, weshalb wir uns in der bayerischen Landeshauptstadt künftig ausschließlich auf unsere Linienflüge nach Amsterdam und Eindhoven konzentrieren werden.“

Mattijs ten Brink führt weiter aus: „Mir ist bewusst, dass diese Entscheidung eine große Enttäuschung für unsere Kollegen und Partner – insbesondere in München – ist. Sie arbeiten jeden Tag hart für unsere Kunden und werden das auch bis Ende Oktober 2017 weiterhin tun. Hierfür möchte ich meine aufrichtige Wertschätzung und Dankbarkeit ausdrücken.“

Transavia bleibt zuverlässiger Partner für Passagiere, Vertriebspartner sowie ihre Mitarbeiter. Transavia setzt alles daran, Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal in München zu unterstützen und sozialverträgliche Vereinbarungen mit ihnen zu treffen. Kunden können nach wie vor Flüge mit Reisezeitraum bis Ende Oktober 2017 buchen.

Über Transavia

Die Low Cost Airline Transavia befördert jährlich 11,5 Millionen Passagiere. Mit aktuell 71 Jets vom Boeing 737 betreibt die Airline eine junge und umweltfreundliche Flotte der jüngsten Generation. Transavia wurde 1965 in den Niederlanden gegründet und blickt so auf mehr als 50 Jahre Erfahrung, Zuverlässigkeit und Vertrauen ihrer Passagiere zurück. Dabei stehen im täglichen Flugbetrieb vor allem Herzlichkeit und Gastfreundschaft an Bord für Urlauber und Geschäftsreisende im Vordergrund. Transavia ist Teil der Air France-KLM Group.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top