Erstellt am: 27.11.2012, Autor: bgro

Tibet Airlines übernimmt Airbus A319 aus China

Airbus, A319 Tibet Airlines

Tibet Airlines konnte ihren ersten A319 ab der in China beheimateten Airbus Endmontage Linie Tianjin übernehmen.
 
Bei diesem A319 handelt es sich um den fünften Airbus A319 für die chinesische Tibet Airlines. Nach Angaben von Airbus verfügt das Verkehrsflugzeug über 128 Sitzplätze, 8 Passagiere finden in der Business und 120 in der Economy Class Platz. Die A319 von Tibet Airlines werden durch CFM56-5B Turbinen angetrieben.
 
Tibet Airlines betreibt ihre A319 von hoch gelegenen Flugplätzen und ist daher auf eine gute Höhenleistung ihrer Jets angewiesen. Der Flugplatz Lhasa liegt auf einer Höhe von 12.000 Fuss (3.650 m), von hier aus kann der A319 ohne nennenswerte Restriktionen eingesetzt werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Singapore kauft weitere A380, Gulfstream G650 zugelassen, Emirates baut A380 Flotte aus, Rafale mit AESA Radar ausgeliefert, F-15 absolvierte vor 40 Jahren den Erstflug.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top