Erstellt am: 20.09.2010, Autor: psen

Spirit geht an die Börse

Spirit Airlines

Spirit Airlines hat bei der amerikanischen Wettbewerbsaufsichtsbehörde ihren ersten Börsengang angemeldet.

Der Low-Cost-Carrier will mit diesem Schritt bis zu US$300 Millionen generieren. US$150 Millionen davon wird die Airline einbehalten, während das restliche Kapital zur Rückzahlung von Schulden eingesetzt werden soll. In den sechs Monaten bis Ende Juni hat Spirit Airlines einen Nettoverlust von US$2,8 Millionen verbucht, in der Vergleichsperiode des Vorjahres war es noch ein Gewinn von US$41,5 Millionen gewesen. Das diesjährige Resultat sei stark von einem Pilotenstreik beeinflusst worden, so die Airline. Zwischen 2007 und 2009 schrieb Spirit trotz stark schwankenden Treibstoffkosten und Rezession Gewinne. Sie fliegt nach und von Süd Florida, in die Karibik und nach Südamerika und bedient 40 Flughäfen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top