Erstellt am: 18.12.2009, Autor: psen

Southwest lobt Entwicklung der LCCs

Southwest Airlines

Der Präsident und CEO der Southwest Airlines Gary Kelly ist zufrieden mit der Wandlung, die der Low-Cost-Carrier seit 2007 durchgemacht hat.

Anlässlich einer Rede vor dem Wings Club in New York sagte Kelly, das Jahr 2009 sei hart gewesen und hätte die Airline zum ersten Mal zu Kapazitätskürzungen gezwungen. Dennoch könne Southwest nun die Früchte ihres Umwandlungsprozesses ernten, der bereits 2007 begonnen habe. Alleine in diesem Jahr habe sie so viele neue Technologien integriert, wie in keinem anderen Jahr ihrer 38 jährigen Existenz. Trotz kleinerer Kapazität wurden 2009 vier neue Destinationen eingeführt, darunter Boston und New York LaGuardia. Kelly versicherte den Anwesenden, dass sich Southwest weiterhin als wachsende Firma sähe, auch wenn die Kapazität im Jahr 2010 wohl nicht ausgebaut werden würde. Akquisitionen seien nicht ausgeschlossen.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: November Verkehrszahlen von Austrian Airlines, Lufthansa und Swiss. Pilatus Aircraft mit grossem Verkaufserfolg. Emirates übernimmt sechsten Airbus A380. Airbus Military A400M absolvierte Erstflug.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top