Erstellt am: 02.01.2023, Autor: rk

Sommerflugplan ab Nürnberg

Flughafen Nürnberg

Eurowings Airbus A320 startet am Flughafen Nürnberg (Foto: Flughafen Nürnberg)

Der Flughafen Nürnberg hat Ende Jahr den Sommerflugplan 2023 veröffentlicht, es stehen heute schon 63 Sommerziele bereit.

Wenn es draußen grau, verschneit und kalt ist, träumen viele bereits vom Sommer. Daher lohnt ein Blick auf den Sommerflugplan 2023 des Albrecht Dürer Airport Nürnberg, der schon jetzt 63 Nonstop-Ziele umfasst – weitere könnten folgen. Sonnenhungrige dürfen sich freuen: Die touristischen Schwerpunkte liegen auf Italien, Spanien, Griechenland und der Türkei.

„Das Flugangebot erreicht im nächsten Sommer wieder den Umfang von vor der Pandemie, geht punktuell sogar darüber hinaus“, kündigt Dr. Michael Hupe, Geschäftsführer am Airport Nürnberg, an. „Ob Badeurlaub, Städtetrip, Geschäftsreise oder zum Besuch von Freunden und Verwandten – die Wahlmöglichkeiten sind enorm.“ Dank optimierter Abläufe und mehr Personal in den operativen Bereichen sollen die Fluggäste entspannt abheben können.

Ryanair macht Italien-Fans glücklich

Ryanair, mit zwei stationierten Flugzeugen in Nürnberg vertreten, lässt Italien-Fans frohlocken: Bari, Bologna, Cagliari, Lamezia Terme, Neapel, Palermo, Venedig – was will man mehr? Ein weiteres Ryanair-Sonnenziel ist das kroatische Zadar. In Portugal steuert die irische Airline Porto und Faro auf dem Festland, die immergrüne Insel Madeira sowie Ponta Delgada auf den Azoren an.

Starkes Spanien-Programm

Neben der Balearen-Insel Ibiza ist vor allem Mallorca mit täglich mehreren Flügen sehr gut erreichbar: Neben Ryanair und Corendon Airlines haben Eurowings und Condor die beliebteste Insel der Franken in ihren Flugplänen. Auf dem spanischen Festland locken Alicante, Barcelona (mit Vueling), Girona, Malaga, Sevilla und Valencia. Auch die Kanaren sind dabei: Fuerteventura, Gran Canaria , Lanzarote und Teneriffa.

Ziele-Vielfalt in der Türkei

Ebenso bunt wie die Vielfalt der Flugziele in der Türkei ist die Auswahl der Airlines, die das beliebte Urlaubsland ansteuern: Die Ferienflieger von Corendon Airlines heben nach Bodrum, Dalaman, Izmir und natürlich Antalya ab, sind aber auch nach Adana, Ankara und Kayseri unterwegs. Antalya wird darüber hinaus von Freebird, Pegasus und SunExpress bedient. Als weiteres Ziel ist Istanbul täglich mit Turkish Airlines sowie an Bord von Pegasus (Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen) erreichbar.

Griechische Inseln locken

Aegean Airlines fliegt nach Athen, weitere griechische Ziele sind Thessaloniki und die Inseln Korfu, Kos, Rhodos und Kreta (neben Heraklion auch Chania) mit verschiedenen Airlines. In Zypern wird Larnaca angeflogen. Wizz Air bringt Sonnenhungrige an den berühmten Goldstrand im bulgarischen Varna. Tunesien ist mit dem Badeziel Enfidha vertreten. Mit Corendon Airlines, AirCairo und SmartLynx gehen gleich drei Fluggesellschaften an den Start in Richtung der ägyptischen Taucherparadiese Hurghada und zeitweise Marsa Alam.

Osteuropa rückt weiter in den Fokus

Die Zahl der Nonstop-Ziele in Osteuropa ist über die Jahre stark angewachsen. Als führende Airline hat sich hier Wizz Air etabliert, aber auch andere Fluggesellschaften wie Ryanair haben einige Ziele im Repertoire. Viel gefragt sind Tirana in Albanien, Tuzla in Bosnien und Herzegowina und Sofia und Varna in Bulgarien. In Estland ist Tallinn zu erreichen, in Litauen Vilnius, in Nordmazedonien Skopje. Das polnische Krakau ist ebenso dabei wie Belgrad in Serbien und Bukarest, Cluj-Napoca und Sibiu in Rumänien sowie die ungarische Metropole Budapest.

Über sieben Drehkreuze in die ganze Welt

Über sieben Drehkreuz-Flughäfen sind interkontinentale Ziele weltweit erreichbar: Lufthansa knüpft Nürnberg mit täglichen Flügen an das Hub in Frankfurt an, SWISS an Zürich, Austrian Airlines an Wien, KLM an Amsterdam, Air France an Paris, British Airways an London-Heathrow, Turkish Airlines an Istanbul.

Flughafen Nürnberg

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top