Erstellt am: 02.08.2021, Autor: ps

Skyguide präsentiert Verkehrszahlen

Skyguide Kontrollraum

Skyguide Flugsicherung in Wangen (Foto: Skyguide)

Die Schweizer Flugsicherung skyguide hat in der vergangenen Woche die Verkehrsleistung des ersten Halbjahrs präsentiert, aufgrund der Corona-Krise herrscht weiterhin anhaltend niedriger Luftverkehr.

Skyguide, die Schweizer Flugsicherung, kontrollierte im ersten Halbjahr 2021 203’346 Flüge nach Instrumentenflugregeln (IFR). Dies entspricht einem Rückgang von 24,9% im Vergleich zum Vorjahr und von 67,8% im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019. Der Verkehr im Luftraum über der Schweiz und in den von Skyguide verwalteten delegierten Gebieten kam zeitweise nahezu zum Erliegen, nachdem die Corona-Krise, die Europa im März 2020 erreichte, den Flugverkehr stark einschränkte. 99,7% aller von Skyguide kontrollierter Flüge waren rechtzeitig. Dieses hohe Pünktlichkeitsniveau erreichte Skyguide auch in der Zeit vor Corona. Die Pandemie hatte weiterhin keine Auswirkungen auf die Trainingsflüge und Einsätze der Schweizer Luftwaffe sowie auf die militärische Flugsicherung der Skyguide.

Insgesamt bewegt sich der Rückgang in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 im Vergleich zu den Verkehrszahlen von 2019 immer noch im Bereich von -70% bis -60%. 

Flugbewegungen im ersten Halbjahr nach Marktsegment (Gebührenzone Skyguide)  

 

2021 vs 2020

2021 vs 2019

Frachtflüge

+ 20,5%

+ 17,8%

Geschäftsflüge

+ 28,8%

- 19,9%

Charter-Flüge

+ 13,6%

- 30,9%

Traditionelle Airlines

- 40,4%

- 76,0%

Low-Cost Airlines

- 46,5%

- 82,5%

 

Im ersten Halbjahr 2021 sank die Zahl der abgewickelten Überflüge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21,2% – da die ersten drei Monate im Jahr 2020 noch nicht von der Pandemie betroffen waren – und entspricht einem Rückgang von 68,7% (im Vergleich zur Zahl der Überflüge des ersten Halbjahres 2019). Auch die Anzahl der Starts und Landungen in der gesamten Schweiz sank (-29,3% gegenüber 2020 bzw. 66,3% gegenüber 2019).

Der Flughafen Zürich verzeichnete einen Rückgang der Flugbewegungen um 35,1%  (-71,9% gegenüber 2019) und der Flughafen Genf einen Rückgang um 38% (-69,5% gegenüber 2019). Der Verkehr an den Schweizer Regionalflughäfen nahm zu (+20,3% im Vergleich zu 2020, aber -18,7% gegenüber 2019), da ein grosser Teil des Verkehrs an diesen Flughäfen ausserplanmässig war.

Die Bezirksleitstellen von Skyguide in Genf und Dübendorf verzeichneten einen Rückgang der Flugbewegungen von 23,5% bzw. 24,6% (-67,4% bzw. -67,5% gegenüber 2019). Der verkehrsreichste Tag für Skyguide im ersten Halbjahr 2021 war der Freitag, 25. Juni 2021, als 2’337 Flüge abgefertigt wurden.

Bewegungen im ersten Halbjahr 2021 nach Bezirksleitstelle und Flughafen:
 

                                             

                                             

 

 

                                                 

       Januar-Juni 2021 

 

Januar-Juni 2020

 

Veränderung

Bezirksleitstelle Genf  

 

            113‘766

148‘810

-23.5%

Zürich

 

               133‘372

176‘848

-24.6%

 

IFR Ankünfte/Abflüge

Bern  

 

                     4’758

4’087

+16.4%

Buochs

 

                     1’119

612

+82.8%

Donaueschingen

 

                         815

562

+45.0%

Friedrichshafen

 

                     2’128

3’369

-36.8%

Genf 

 

            27’896

44’995

-38.0% 

Grenchen

 

                     2’051

1’580

+29.8%

Les Eplatures

 

                     1’071

979

+9.4%

Lugano 

 

                     2’669

1’860

+43.5%

Sion 

 

                     2’831

2’762

+2.5%

St. Gallen Altenrhein

 

                     3’187

2’857

+12.7% 

Zurich

 

                   37’307

57’506

-35.1%

 

 

                                             

                                             

 

 

                                                 

       Januar-Juni 2021 

 

Januar-Juni 2019

 

Veränderung

Bezirksleitstelle Genf  

 

            113‘766

348‘545

-67.4%

Zürich

 

               133‘372

410‘033

-67.5%

 

IFR Ankünfte/Abflüge

Bern  

 

                     4’758

5’200

-8.5%

Buochs

 

                     1’119

1’252

-10.6%

Donaueschingen

 

                         815

798

+2.1%

Friedrichshafen

 

                     2’128

7’409

-71.3%

Genf 

 

           27’8969                    1’567

-69.5% 

Grenchen

 

                     2’051

2’065

-0.7%

Les Eplatures

 

                     1’071

964

+11.1%

Lugano 

 

                     2’669

3’781

-29.4%

Sion 

 

                     2’831

3’637

-22.2%

St. Gallen Altenrhein

 

                     3’187

4’856

-34.4% 

Zurich

 

                   37’307

132’550

-71.9%

           

 

Hohe Pünktlichkeit während der Corona-Krise

99,7% aller Flüge im ersten Halbjahr sind von der Flugsicherung ohne Verspätung abgefertigt worden. Auch vor der Corona-Krise war die Pünktlichkeit auf einem ähnlich hohen Niveau.

Ununterbrochener Flugbetrieb der Schweizer Luftwaffe während der Krise

Die Pandemie hatte auch im ersten Halbjahr 2021 keinen Einfluss auf die Flüge der Schweizer Luftwaffe und die militärische Flugsicherung der Skyguide. Die Luftwaffe führte während der Corona-Krise reguläre Trainingsflüge und Einsätze durch.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top