Erstellt am: 25.08.2015, Autor: js

Skyguide, Flüge zur Optimierung der Anflugwellen

skyguide

skyguide (Foto: skyguide)

Seit dem 15. Juni 2015 finden am Flughafen Zürich Testflüge statt, die alle ankommenden Flüge der ersten frühmorgendlichen Anflugwellen betreffen.

Ziel ist die Optimierung des Timings der ankommenden Flüge durch die Zuweisung von Zeitfenstern. Langfristig soll das Projekt dazu beitragen, Treibstoff zu sparen und Emissionen zu senken. Die Testflüge werden im Rahmen des Demonstrationsprojekts iStream durchgeführt (integrated SESAR TRials for Enhanced Arrival Management, integrierte SESAR-Testflüge für verbesserte Anflugsteuerung). iStream bildet eine der zahlreichen, vom Gemeinschaftsunternehmen SESAR (GU SESAR) ko-finanzierten grossangelegten Demonstrationstätigkeiten. Diese öffentlich-private Partnerschaft führt Wissen und Ressourcen der gesamten europäischen Flugverkehrsmanagement-Gemeinschaft zusammen, um innovative Lösungen für ein modernisiertes ATM anzubieten.

Im Mittelpunkt stehen Flugverkehrsflüsse und Kapazitätsmanagement (ATFC) sowie das erweiterte Anflugmanagement (E-AMAN). Das iStream-Projekt zielt in diesem Kontext darauf ab, das Anflugmanagement mit der Einführung von Vorgabezeiten zu verbessern. Die Umstellung vom Umfeld der rein errechneten Startzeit (CTOT) auf Vorgabezeiten, die der Flugbesatzung bekanntgegeben werden, soll die Flüssigkeit des Flugverkehrs in den kontrollierten Anflugsektoren erhöhen.

Die Implementierung von iStream am Flughafen Zürich knüpft an frühere Projekte zur Verbesserung des Anflugmanagements an ("Green Wave", Tactical Steering approach, FAIRSTREAM) und wird durch die Vergabe von Zeitfenstern an alle ankommenden Flugzeuge an den Eintrittspunkten zu den Anflugsektoren in Zürich gesteuert.

Zwei Testflugphasen in Zürich

Skyguide, Flughafen Zürich und SWISS vertreten die Schweiz im von DSNA geleiteten Projektkonsortium1. In Zürich beteiligen sich auch Fluggesellschaften, die nicht zum Konsortium gehören, wie Edelweiss Air, Belair Airlines, Cathay Pacific, Etihad Airways, Qatar Airways und Germania Flug - an den Testflügen. Die erste Testflugphase begann am 15. Juni 2015 für alle eintreffenden Langstreckenflüge mit planmässiger Ankunftszeit zwischen 06:00h und 07:00h (Ortszeit Zürich). Zu Beginn dieser Phase fanden die Testflüge von Montag bis Freitag statt. Am 25. Juli 2015 wurden die Testflüge auf die Wochenenden sowie auf Kurz- und Mittelstreckenflüge ausgeweitet.

Treibstoff sparen und Emissionen senken

Das Projektkonsortium erwartet, dass das Projekt bei Beibehaltung des hohen Sicherheitsniveaus Vorteile hinsichtlich Vorhersehbarkeit, Luftraumkapazität, Flugeffizienz und Flexibilität bringt. Zudem ist mit geringerem Treibstoffverbrauch und weniger Emissionen zu rechnen.

skyguide

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top