Erstellt am: 22.10.2012, Autor: rk

SkyWork Airlines knackt die 150.000er Marke

SkyWork Airlines

Die Berner Fluggesellschaft SkyWork Airlines ist weiterhin im Aufwind. Allein in den ersten neun Monaten des Jahres 2012 beförderte sie 158.000 Passagiere von und in die Schweizer Hauptstadt.

Damit waren 80 Prozent der Fluggäste ab Bern Passagiere der ersten Best Cost Airline Europas. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Anzahl der Fluggäste von SkyWork Airlines schon in den ersten neun Monaten annähernd verdoppelt werden.
 
London, Elba, Wien sind nur drei der insgesamt 25 Destinationen, von denen die Fluggäste von und nach Bern im Sommer 2012 profitieren konnten. „Wir haben unsere Flughöhe aber noch nicht erreicht und Luft nach oben gibt es noch genug“, deutet SkyWork Airlines CEO Tomislav Lang an. Die junge Berner Airline nutzt den Aufwind. Bis Ende Jahr strebt SkyWork Airlines insgesamt 230.000 beförderte Passagiere an.
 
Die durchschnittliche Auslastung der Flüge betrug insgesamt annähernd 60 Prozent. Mit rund 90 Prozent ist auch die Pünktlichkeitsrate auf hohem Niveau stabil und die Zuverlässigkeitsrate von 99 Prozent ist überdurchschnittlich gut. Zu den Topdestinationen gehören neben London City auch Berlin und Hamburg, dagegen konnten Madrid, Barcelona und Rom die Erwartungen noch nicht erfüllen. Infolgedessen wird die Strecke Madrid vorerst eingestellt.
 
Der Ausblick auf den Winterflugplan bietet 13 Destinationen, darunter Zagreb als neue Destination und Thessaloniki als neue Ganzjahresverbindung. Im Sommer 2013 plant SkyWork Airlines einen weiteren Ausbau des Streckennetzes auf 34 Destinationen. Damit wird das Angebot am Flughafen Bern weiter ausgebaut und bricht somit den Vorjahresrekord an Verbindungen ab/nach Bern um weitere 8 Destinationen.
 
Neu: SkyWork Travel Center
 
Um den eingeschlagenen Wachstumskurs zu halten, werden Synergien zukünftig noch konsequenter genutzt. „Schnell am Markt und nahe beim Kunden – das ist Best Cost“, erklärt Tomislav Lang. Die Einweihung des neuen SkyWork Travel Center an der Aemmenmattstrasse 43 in Belp am 20. Oktober ist ein Beispiel der Bündelung von Dienstleistungen innerhalb der SkyWork. Unter dem Leitsatz „Your easy way to travel“ wird das Reisebüroangebot weiter ausgebaut. Ziele sind eine klare Segmentierung des Angebots im Markt und eine noch stärkere Öffnung für Reisebüros und Veranstalter. Das sind die Hauptgründe für die anstehende Bündelung der verschiedenen Veranstalterleistungen unter einem Dach.
 
Die damit verbundene Entlastung der Kostenseite ist zudem ein wichtiger Faktor, um in der umkämpften Tourismusbranche wettbewerbsfähig zu bleiben. „Denn die heutigen Ersparnisse finanzieren unser Wachstum von morgen“, fügt Tomislav Lang an.
 
Exklusive Kooperation mit railtour
 
SkyWork Airlines wird ab dem Start des Sommerflugplanes 2013 mit dem Reiseveranstalter railtour suisse zusammenarbeiten. Damit erhält das SkyWork Travel Center Zugang zu einem breiten Vertriebsnetz und railtour suisse die Möglichkeit, zusätzlich Flugreisen ab Bern anzubieten. Die Verhandlungen von Tom Kurzweg (CCO SkyWork Airlines) und Werner Schindler (Geschäftsleiter railtour suisse) haben bereits nach kurzer Zeit gezeigt, dass die Kooperation für beide Seiten Vorteile bringt. railtour wird sich damit ab Bern zusätzlich mit den Flugreisen positionieren, welche exklusiv mit Flügen der SkyWork Airlines angeboten werden. SkyWork Airlines erhält Zugang zum railtour-Verkaufsnetz mit über tausend Retailern und Partnern.
 
SkyWork Airlines

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top