Erstellt am: 11.02.2008, Autor: rk

Sky West schliesst 2007 mit 9.2% höherem Gewinn ab

Die Muttergesellschaft von SkyWest Airlines und Atlantic Southeast Airlines (ASA) meldet einen Netto-Gewinn von US$ 159.2 Millionen, dies entspricht einer Zunahme von 9.2% im Vergleich zu $145.8 Mio im Vorjahr.

Die Einkünfte stiegen auf $3.37 Milliarden (+8.3%), die Ausgaben auf $3.03 Milliarden (+9.2). Die Verkehrseinkünfte beliefen sich auf 344.5 Millionen, 1.6% mehr als 2006. SkyWest und ASA betreiben eine Flotte von 436 Fliegern in einer Partnerschaft mit United Airlines, Delta Air Lines und Midwest Airlines. Die verkauften Sitzplatzmeilen (RPM) 2007 beliefen sich auf 17.89 Milliarden, während die verfügbaren Sitzplatzmeilen (ASM) auf um 13.7% auf 22.97 Milliarden kletterten. Die Auslastung betrug 77.9%. Der Yield fiel um 4.1% auf 18.7 Cents. Die AMS-Einkünfte erfuhren eine Einbusse von 4.5 % auf 14.7 Cents, bei einer gleichzeitigen Abnahme der Aufwände um 4.2% auf 13.7 Cents. Der Netto-Gewinn für das 4. Quartal betrug $40.9 Milliarden, ein Zuwachs von 30.7% im Vergleich zur entsprechenden Periode 2006. Der Betriebsgewinn verbesserte sich um 6% auf $83.6 Millionen. Durch eine neue Regel, die es Piloten erlaubt, auch nach 60 noch zu fliegen, hat sich die Fluktuationsrate des Fliegerpersonals verringert.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top