Erstellt am: 02.01.2009, Autor: rk

Singapore Airlines wird ihre ersten A330 nach Australien einsetzten

CR Singapore Airlines, A340-500

Singapore Airlines wird ihren ersten von 19 bestellten Airbus A330 Grossraumjets Mitte Januar erhalten.

Singapore Airlines wird die neuen Airbus A330-300 Jets als Regionalflugzeuge einsetzten.
Der erste A330-300 von Singapore Airlines wird, bevor er zwischen den kurzen Strecken Singapore Kuala Lumpur und Singapore Jakarta eingesetzt wird, für das Flugtraining der neu umgeschulten Piloten verwendet. Am 30. März wird der A330-300 dann erstmals zwischen Singapore und Brisbane in Australien eingesetzt, ab April wird auch die Strecke Singapore Perth, die momentan durch Boeing 777 Maschinen bedient wird, sukzessiv durch A330 Flugzeuge übernommen. Im Juni wird auch Adelaide mit den neuen Airbus A330-300 beflogen und mit dem achten A330 wird ab Juni 2009 erstmals nach Nagoya in Japan geflogen. Die Regionalflugzeuge bieten in einer Zweiklassenbestuhlung Platz für 285 Passagiere.
 
In Europa und den USA sprechen die Fluggesellschaften in der Regel von Regionalflugzeugen, wenn es darum geht, den Piloten kleinere Löhne bezahlen zu müssen oder das Geschäft eingemietet wird, die Flugzeuge haben in diesem Segment meistens weniger als 100 Sitzplätze. In Asien und hauptsächlich in Japan werden Grossraumflugzeuge, wie eben der Airbus A330 eines ist, als Regionalflugzeuge bezeichnet. Deshalb sprechen wir von FliegerWeb einheitlich von Kurz- Mittel- oder Langstreckenjets, die in unterschiedlichen Märkten eingesetzt werden. So könnte auch in Europa ein A330-300 als Regionalflugzeug eingesetzt werden, nur sind die Passagiervolumen auf den meisten Kurzstrecken- oder Regional- Routen kleiner, deshalb ist es sinnvoller für diesen Zweck ein kleineres Flugzeug zur Hand zu haben, in den meisten Fällen eben ein Regionalflugzeug.
 
 
 
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top