Erstellt am: 22.12.2008, Autor: psen

Singapore Airlines streitet Preisabsprachen ab

CR Airbus Industries, A380Singapore Airlines sagte, sie werde die Anschuldigungen, ihre Cargo Einheit sei in Preisabsprachen involviert gewesen, anfechten.

Die Australian Competition and Consumer Commission (ACCC) hatte die Airline beschuldigt, bei dem illegalen internationalen Preis-Fixing Kartell dabei zu sein. Es wurden bereits andere Airlines wegen Preisabsprachen im Zeitraum von 2001 und 2005 gebüsst. Singapore Airlines bestreitet jegliche illegalen Handlungen. Auch die Neuseeländische Kommission hat gegen 13 Airlines, unter anderem die Singapore Airlines, ein Prüfungsverfahren eingeleitet. Den Fluggesellschaften wird vorgeworfen, dass sie seit über neun Jahren durch verschiedene Massnahmen die Preise im Cargobereich unverhältnismässig hoch festgesetzt haben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top