Erstellt am: 11.09.2015, Autor: js

Self-Check-In am London City Airport

Online-Check-In LCY Airport

Online-Check-In LCY Airport (Foto: LCY Airport)

Laut dem London City Airport (LCY) checken über die Hälfte aller Flugreisenden online ein.

Dies geht aus den Ergebnissen einer Studie des LCY hervor, welche belegt, dass im Juni 53% der Passagiere online eincheckten, indem sie ihre Bordkarte zuhause ausdruckten oder das Ticket auf ihr Mobiltelefon luden. Im Jahr zuvor betrug die Zahl noch 43%.

Gleichzeitig suchte nur einer von fünf Reisenden (20%) den Check-In-Schalter am Flughafen auf – ein starker Rückgang verglichen mit derselben Periode im Vorjahr, als dieser Service noch von jedem dritten Passagier (36%) genutzt wurde.

Des Weiteren werden Self-Check-In-Automaten immer beliebter – die Nutzung am LCY ist in den letzten zwölf Monaten von 10% auf 21% gestiegen.

Die Untersuchungsergebnisse veranschaulichen, inwieweit die Technologie die Bedürfnisse der Kunden beeinflusst, wie beispielsweise den Wunsch, Zeit zu sparen oder die Reise selbst zu kontrollieren, ohne die Bestätigung durch menschliche Interaktionen.

Declan Collier, CEO des London City Airports erklärt: „Diese Ergebnisse zeigen, dass 4 von 5 Reisenden am LCY selbst einchecken, indem sie online einchecken, oder die Self-Check-In-Automaten nutzen. Besonders hervorzuheben ist hier das unverkennbare Selbstvertrauen, das Reisende heutzutage mitbringen. Man kann eine Vielzahl an teuren Technologien bereitstellen, schlussendlich müssen die Kunden sie nutzen wollen. Ähnlich wie bei Selbstbedienungskassen in Supermärkten oder Self-Check-In-Schaltern in der Hotel-Lobby ermöglicht die neue Technologie auch in der Reisebranche mehr Möglichkeiten: Passagiere können selbst über ihre Reise entscheiden und sind eigens dafür verantwortlich, die nötigen Prozesse abzuschliessen. Mit der Studie wurde bewiesen, dass Flugreisende sich mittlerweile zutrauen, ihre Reise selbst in die Hand zu nehmen, um Zeit sparen und eigenständig reisen zu können.“

Am beliebtesten ist der Online-Check-In bei Geschäftsreisenden. Fast zwei Drittel (61%) der Businessreisenden am LCY druckten ihre Bordkarte bereits zuhause aus oder luden sie auf ihr Mobiltelefon. Bei Privatpassagieren ist dies bei weniger als der Hälfte (45%) der Fall.

Der London City Airport hat mit rund 55% den verhältnismässig grössten Anteil an Geschäftsreisenden aller Flughäfen in Grossbritannien. Weiterhin punktet der Stadtflughafen mit seiner einzigartigen Lage mitten in London – Canary Wharf, die Innenstadt und Westminster sind in weniger als 30 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Der Flughafen erzielt laufend neue Passagierrekorde und investiert derzeit über 23 Millionen Franken in die Sanierung des Western Piers, das 70% der Abflug-Gates bereitstellt. Der neue Pier wird um 74% vergrössert und bietet eine moderne, offene Raumaufteilung, 600 zusätzliche Sitzplätze sowie Platz für neue Läden und Restaurants.

Ausserdem soll die bereits vorhandene Infrastruktur weiterentwickelt werden, um die neue Generation sauberer und leiserer Flugzeuge unterbringen zu können, die Kapazität der Pisten zu vergrössern und den Reisenden weiterhin den bestmöglichen Service zu bieten. Geplant sind sieben neue Standplätze für Flugzeuge, eine parallele Rollbahn, der Ausbau des bestehenden Terminals sowie der Bau eines neuen Ankunftsterminals. So sollen jährlich über sechs Millionen Passagiere zu zahlreichen Geschäfts- und Feriendestinationen in Europa und darüber hinaus transportiert werden.

London City Airport

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top