Erstellt am: 04.02.2008, Autor: rk

Scheich Mohammed Bin Issa Al Jaber will bei Austrian Airlines einsteigen

Der Geschäftsmann aus Saudi Arabien will vorerst mit 150 Millionen Euro bei Austrian (AUA) einsteigen, die Lufthansa hätte das Nachsehen.
 
Das Personal der AUA ist beruhigt, dass eine Übernahme durch die Lufthansa praktisch vom Tisch ist, sie befürchteten eine härtere Gangart, falls sie als Tochtergesellschaft in den Lufthansakonzern integriert worden wären.
Vor kurzem hat die Geschäftleitung der Austrian noch einen Alleingang als möglich erachtet, nun haben sie dieses Finanzgeschäft mit dem saudi-arabischen Scheich eingefädelt. Der Milliardär aus Saudi Arabien betreibt in Wien bereits drei Luxushotels und ist an der Wiener Tourismusuniversität beteiligt. Für seine Verdienste in Österreich wurde ihm die österreichische Staatsbürgerschaft geschenkt.
Mit der erneuten Finanzspritze will die Fluggesellschaft Teile ihrer Flotte erneuern. 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top