Erstellt am: 03.05.2022, Autor: ps

SWISS verbessert Nachhaltigkeit

Airbus A320neo SWISS mit Airspace

Erster Airbus A320neo für SWISS mit Airspace Kabine startet in Toulouse (Foto: Airbus)

Um ihren operativen Flugbetrieb zu optimieren, setzt SWISS auf die Google Cloud Technologie und künstliche Intelligenz.

Ziel ist es, alle relevanten Daten aus den unterschiedlichen operativen Bereichen so miteinander zu verknüpfen, dass der Flugbetrieb stabiler, effizienter und nachhaltiger durchgeführt werden kann. Zudem möchte SWISS die Auswirkungen von Unregelmässigkeiten auf ihre Fluggäste minimieren.

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft arbeitet Swiss International Air Lines (SWISS) mit der Google Cloud Technologie an einer Plattform für eine bessere Planung und Steuerung ihres täglichen Flugbetriebs. Die Plattform soll den Mitarbeitenden in der SWISS Einsatzleitstelle am Flughafen Zürich helfen, jeweils die optimalen Entscheidungen im komplexen und sehr dynamischen weltweiten Flugbetrieb zu treffen. Auf der Plattform werden Daten aus den unterschiedlichen Bereichen und Prozessen wie beispielsweise der individuellen Reiseverläufe von Passagieren, der Flugzeugzuteilung, der Einsatzplanung von Crews und der Flugzeugwartung zusammengeführt, anhand derer das System Szenarien für einen möglichst stabilen und effizienten Flugbetrieb vorschlägt.

«Als Airline der Schweiz möchten wir unseren Fluggästen einen zuverlässigen und pünktlichen Flugbetrieb bieten. Die Zusammenarbeit mit Google Cloud unterstützt uns bei der Umsetzung eines stabilen Flugplans ganz entscheidend», erklärt Dieter Vranckx, Chief Executive Officer SWISS. «Mit Google Cloud gelingt es uns, unseren CO2-Ausstoss weiter zu reduzieren, indem wir unsere Flugzeuge effizienter einsetzen können. Neben der Investition in neue Technologien wie nachhaltiger Treibstoff möchten wir mit diesem Projekt auch im operativen Planungsbereich Innovationsförderer in der Schweiz sein und unsere Vorreiterrolle weiter ausbauen.»

Hans Thalbauer, Managing Director, Supply Chain & Logistics Solutions bei Google Cloud, ergänzt: «Durch diese Partnerschaft haben wir die Möglichkeit, die Zukunft des Flugbetriebs innovativ zu gestalten und dazu beizutragen, ihn nachhaltiger zu machen. Wir bringen das Beste von SWISS, Lufthansa Group und Google Cloud zusammen, um einige der grössten Herausforderungen der Fluggesellschaften zu lösen und das Reiseerlebnis von Millionen von Passagieren, die jährlich mit SWISS fliegen, positiv zu beeinflussen.»

Bessere Steuerung der Flugzeugperformance und der individuellen Umsteigezeiten

Dank der gebündelten Informationen auf Google Cloud kann beispielsweise im Hinblick auf dynamische Parameter wie Passagier- und Frachtnachfrage oder individueller Flugzeugperformance besser geplant werden, welches der effizienteste Flugzeugtyp je nach Route ist. Durch den damit eingesparten Treibstoff, kann SWISS den CO2-Ausstoss reduzieren. Auch die individuellen Umsteigezeiten von Fluggästen am Hub Zürich können anhand der Daten besser gesteuert und vorhergesagt werden. Im Fall von Unregelmässigkeiten schlägt das System innerhalb kürzester Zeit Lösungsszenarien vor, wie die betroffenen Fluggäste trotzdem so pünktlich und komfortabel wie möglich an ihre Zieldestinationen gelangen. Sollte sich beispielsweise ein Flug aufgrund von Schneefall verspäten und der Fluggast seinen Anschlussflug nicht mehr erreichen, können in Zukunft frühzeitig effiziente Umbuchungsmöglichkeiten für Kund:innen der Lufthansa Group über alle Drehkreuze hinweg gefunden werden.

SWISS ist die erste Fluggesellschaft der Lufthansa Group, die im Rahmen der strategischen Partnerschaft der Gruppe mit Google Cloud zusammenarbeitet. Die Plattform auf der Cloud ist so konzipiert, dass sie auch von anderen Fluggesellschaft der Lufthansa Group übernommen werden kann.

SWISS

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top