Erstellt am: 12.11.2009, Autor: psen

SIA trotz Quartalsverlust zuversichtlich

Singapore Airlines

Singapore Airlines hat das zweite Quartal mit einem Minus von US$114,4 Millionen abgeschlossen, bemerkt jedoch eine leichte Erholung der Nachfrage.

Der Gruppenumsatz ging um 29,6 Prozent auf US$2,2 Milliarden zurück, während die Ausgaben um 21,3 Prozent auf US$2,34 Milliarden gekürzt wurden. Die SQ Airline Einheit erlitt einen Betriebsverlust von US$133 Millionen und befindet sich nun mit US$308 Millionen in den roten Zahlen, nimmt man das erste Quartal dazu. Die Anzahl beförderter Passagiere ging um 13,6 Prozent auf 4,2 Millionen zurück, dadurch sanken auch die RPKs um 11,8 Prozent auf 21,25 Milliarden. Die Kapazität wurde um 12,4 Prozent auf 26,69 Milliarden ASKs gekürzt, was zu einer leichter Verbesserung der Auslastung führte, diese erreichte 79,6 Prozent (+0.5 Prozentpunkte). Im Cargobereich stieg die Auslastung um 2,1 Punkte auf 62,9 Prozent, das Volumen sank jedoch um 15,4 Prozent. SIA hat im Laufe des zweiten Quartals vier A380-800 erhalten, sowie vier A330-300. Die Flotte besteht nun aus neun 747-400, 77 777, zehn A380-800, acht A330-300 und fünf A340-500.

Link: Singapore Airlines

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Air France übernimmt ersten Airbus A380. IATA sieht ersten Lichtblick. Lufthansas Airbus A380 absolvierte im Oktober seinen Jungfernflug. Erfolgreicher Senkrechtstarter.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top